Lajos Portisch[ bearbeiten ]

Lajos Portisch (* 4. April 1937 in Zalaegerszeg) ist ein ungarischer Schachspieler.

Zwischen 1958 und 1981 gewann er neun Mal die ungarische Meisterschaft. Seit 1961 ist er Großmeister. Von 1956 bis 2002 spielte er für die Nationalmannschaft, die er bei der Schacholympiade 1978 in Buenos Aires zur Goldmedaille führte.
Zwischen 1965 und 1989 qualifizierte er sich sieben Mal für das Kandidatenturnier und gelangte dort 1977 und 1980 bis ins Halbfinale.

1980 erreichte er seine beste Elo-Zahl 2655. Er gilt als hervorragender Positionsspieler und auch als einer der fleissigsten Großmeister. Eigener Aussage nach beschäftigte er sich über viele Jahre täglich acht Stunden mit Schach. Zusammen mit Balázs Sárközy veröffentlichte er 1986 ein Buch mit dem Titel 600 Endspiele (ISBN 3-87144-810-9).

Literatur
  • Egon Varnusz: Lajos Portisch. Verlag Harri Deutsch, Frankfurt am Main 1990. ISBN 3-8171-1101-0


Einordnung: mySchach-Wiki | Liste bekannter Schachspieler | Lajos Portisch
Artikel Nr 359 / letzte Änderung am 25.05.2006, 23:47Uhr

zurueck  neuen Artikel schreiben  alle Artikel anzeigen  


Direktlinks: Schach Chess960 Fernschach Fischer Random Chess Schachbegriffe von A bis Z Schachspieler Fernschachspieler Schach Eröffnung


Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Lajos Portisch aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Zur Zeit sind 4 Schachspieler online und 1 im Chat! Laufende Partien: 412, Forderungen: 2, Halbzüge: 6.368.910
Copyright 2003-2017 Karkowski & Schulz - Alle Rechte vorbehalten - Datenschutzerklärung