Doppelbauer[ bearbeiten ]

Wenn sich zwei Bauern der gleichen Farbe auf einer Linie befinden spricht man von einem Doppelbauern. Da Doppelbauern sich nicht gegenseitig decken können sind sie leicht angreifbar und führen auf Dauer zu einer ernsten positionellen Schwäche. Während im Mittelspiel ein Doppelbauer im Zentrum noch gewisse Stärken haben kann, zeigt sich im Endspiel die Schwäche von Doppelbauern besonders deutlich.

Bei Doppelbauern ist zwischen echten und unechten Doppelbauern zu unterscheiden! Ein unechter Doppelbauer kann jederzeit entdoppelt werden, während dies bei einem echten Doppelbauern nicht möglich ist.

Beispiel für einen unechten Doppelbauern:


Der weiße Doppelbauer kann jederzeit durch Bauerntausch entdoppelt werden!


Beispiele für einen echten Doppelbauern:


Schwarz gewinnt, da er sich durch den Zug f7-f5 einen Freibauern schaffen kann!


Auch im nachfolgendem Beispiel gewinnt Weiß trotz gleichen Materials, wegen des echten Doppelbauern auf dem Damenflügel!

Der schwarze König darf den Königsflügel nicht verlassen, um seine Doppelbauern zu verteidigen, solange der weiße Freibauer (g3) noch auf dem Brett ist, während der weiße König sich über die Felder e4, d5 ,d6 und c7 den schwarzen Bauern nähern und sie sodann nacheinander schlagen kann. Der dann auf dem Damenflügel entstandene Freibauer kann nicht mehr aufgehalten werden!




Einordnung: mySchach-Wiki | Schachbegriffe von A bis Z | Doppelbauer
Artikel Nr 51 / letzte Änderung am 14.08.2005, 15:56Uhr

zurueck  neuen Artikel schreiben  alle Artikel anzeigen  


Direktlinks: Schach Chess960 Fernschach Fischer Random Chess Schachbegriffe von A bis Z Schachspieler Fernschachspieler Schach Eröffnung


Zur Zeit sind 11 Schachspieler online und 2 im Chat! Laufende Partien: 409, Forderungen: 6, Halbzüge: 6.349.350
Copyright 2003-2017 Karkowski & Schulz - Alle Rechte vorbehalten - Datenschutzerklärung