Schachregeln - Wesen und Ziele des Schachspiels

1.
Das Schachspiel wird zwischen zwei Gegnern gespielt, die abwechselnd ihre Figuren auf einem quadratischen Spielbrett, "Schachbrett" genannt, ziehen. Der Spieler mit den weissen Figuren beginnt die Partie. Ein Spieler "ist am Zug", sobald der Zug seines Gegners ausgeführt worden ist.

2.
Das Ziel eines jeden Spielers ist es, den gegnerischen König so "anzugreifen", dass der Gegner keinen regelgemüssen Zug zur Verfügung hat, der ein "Schlagen" des Königs im folgenden Zug vermeiden würde.

Der Spieler, der dieses Ziel erreicht, hat den gegnerischen König "mattgesetzt" und das Spiel gewonnen. Der Gegner, dessen König mattgesetzt worden ist, hat das Spiel verloren.

3.
Ist eine Stellung erreicht, in der keinem der beiden Spieler das Mattsetzen mehr möglich ist, ist das Spiel "remis" (unentschieden).

Schachregeln - Die Anfangsstellung der Figuren auf dem Schachbrett

1.
Das Schachbrett besteht aus einem 8x8 Gitter von 64 gleich grossen Quadraten, die abwechselnd hell und dunkel sind (die "weissen" und die "schwarzen Felder").

Das Schachbrett wird so zwischen die Spieler gelegt, dass auf der Seite vor einem Spieler das rechte Eckfeld weiss ist.

2.
Zu Beginn der Partie hat der eine Spieler 16 helle ("weisse"), der andere 16 dunkle ("schwarze") Figuren.

Diese Figuren sind die folgenden:

Ein weisser König mit

Schachfigur König

als Symbol

 

Ein schwarzer König mit

Schachfigur König

als Symbol

Eine weisse Dame mit

Schachfigur Dame

als Symbol

 

Eine schwarze Dame mit

Schachfigur Dame

als Symbol

Zwei weisse Türme mit

Schachfigur Turm

als Symbol

 

Zwei schwarze Türme mit

Schachfigur Turm

als Symbol

Zwei weisse Läufer mit

Schachfigur Läufer

als Symbol

 

Zwei schwarze Läufer mit

Schachfigur Läufer

als Symbol

Zwei weisse Springer mit

Schachfigur Springer

als Symbol

 

Zwei schwarze Springer mit

Schachfigur Springer

als Symbol

Acht weisse Bauern mit

Schachfigur Bauer

als Symbol

 

Acht schwarze Bauern mit

Schachfigur Bauer

als Symbol

3.
Die Anfangsstellung der Figuren oder "Steine" auf dem Schachbrett ist wie folgt:

Grundstellung der Schachfiguren auf dem Brett

4.
Die acht senkrechten Spalten von Feldern heissen "Linien", die acht waagerechten Zeilen von Feldern heissen "Reihen". Eine geradlinige Folge von Feldern gleicher Farbe, die sich jeweils an den Ecken berühren, heisst "Diagonale".

 


Zur Zeit sind 5 Schachspieler online! Laufende Partien: 448, Forderungen: 4, Halbzüge: 6.280.550
Copyright 2003-2017 Karkowski & Schulz - Alle Rechte vorbehalten - Datenschutzerklärung