Gambit[ bearbeiten ]

Unter Gambit versteht man ein während der Eröffnung gebrachtes Bauern- bzw. Figurenopfer, welches mit dem Ziel gebracht wird, strategische Vorteile, wie Raumvorteil, Entwicklungsvorsprung, offene Linien oder Diagonalen bzw. verbesserte Angriffschancen zu erhalten. Erstmals wurde der Begriff im Jahre 1561 von Lopez erwähnt. Zahlreiche Eröffnungen werden danach benannt: Königsgambit, Damengambit, Mittelgambit, Nordisches Gambit usw..


Einordnung: mySchach-Wiki | Schachbegriffe von A bis Z | Gambit
Artikel Nr 37 / letzte Änderung am 14.06.2005, 15:43Uhr

zurueck  neuen Artikel schreiben  alle Artikel anzeigen  


Direktlinks: Schach Chess960 Fernschach Fischer Random Chess Schachbegriffe von A bis Z Schachspieler Fernschachspieler Schach Eröffnung


Zur Zeit sind 10 Schachspieler online! Laufende Partien: 388, Forderungen: 6, Halbzüge: 6.348.720
Copyright 2003-2017 Karkowski & Schulz - Alle Rechte vorbehalten - Datenschutzerklärung