Luba Kristol[ bearbeiten ]

Ljuba Danielovna Kristol (hebrisch: לובה דניאלובנה קריסטול; Russisch: Любовь Даниэловна Кристол, geboren 26. Mai 1944, Leningrad) ist eine in Russland geborene Israelin unsd Internationale Fernschach Gromeisterin und Internationale Frauen Meisterin.

Besondere Bekantheit hat sie erlangt wegen iheres Siegs in der ICCF-Weltmeisterschaft im Fernschach bei zwei Gelegenheiten: zwischen 1978 und 1984 und zwischen 1993 und 1998.

Sie wuchs in Leningrad (heute St. Petersburg) auf, und lebt seit 1976 in Israel. Kristol ist viermalige israelische OTB Frauen Schachweltmeisterin.

Sie nahm an vier Schacholympiaden als Mitglied des israelischen Teams teil. In der Olympiade im Jahr 1976 in Haifa, gewann Kristol die Goldmedaille mit der israelischen Mannschaft.

Im Jahr 1989 nahm Kristol an einem regionalen Turnier in Haifa teil, und teilte den ersten und zweiten Platz.


Einordnung: mySchach-Wiki | Fernschachspieler | Luba Kristol
Artikel Nr 1325 / letzte Änderung am 28.12.2012, 12:31Uhr

zurueck  neuen Artikel schreiben  alle Artikel anzeigen  


Direktlinks: Schach Chess960 Fernschach Fischer Random Chess Schachbegriffe von A bis Z Schachspieler Fernschachspieler Schach Eröffnung


Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Luba Kristol aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Zur Zeit sind 2 Schachspieler online! Laufende Partien: 493, Forderungen: 3, Halbzüge: 6.275.849
Copyright 2003-2017 Karkowski & Schulz - Alle Rechte vorbehalten - Datenschutzerklärung