Opfer[ bearbeiten ]

Als Opfer oder Figurenopfer beuzecihnet man im Schachspiel die freiwillige Preisgabe eines Steins mit dem Ziel einen materiellen oder positionellen Vorteil zu erlangen. Opfer können während aller drei Phasen (Eröffnung, Mittelspiel und Endspiel) sinnvoll erbracht werden. Opfer sind ein wichtiges taktisches Kampfmittel zum Erhöhen der Wirksamkeit eigener Figuren, zur Erlangung von Entwicklungsvorsprüngen und Raumüberlegenheit, Ausnutzen gegnerischer Fehler, zum Schwächen der gegnerischen Königsstellung, Erreichen einer positionellen Überlegenheit bis hin zur psychologischen Beeinflussung.


Einordnung: mySchach-Wiki | Schachbegriffe von A bis Z | Opfer
Artikel Nr 85 / letzte Änderung am 14.06.2005, 16:44Uhr

zurueck  neuen Artikel schreiben  alle Artikel anzeigen  


Direktlinks: Schach Chess960 Fernschach Fischer Random Chess Schachbegriffe von A bis Z Schachspieler Fernschachspieler Schach Eröffnung


Zur Zeit sind 9 Schachspieler online und 2 im Chat! Laufende Partien: 498, Forderungen: 0, Halbzüge: 6.222.078
Copyright 2003-2017 Karkowski & Schulz - Alle Rechte vorbehalten - Datenschutzerklärung