Pirc: klassisches zwei Springer System[ bearbeiten ]
ECO: B08
Thema Nr: 395
Titel: Pirc: klassisches zwei Springer System
Notation: 1. e4 d6 2. d4 Nf6 3. Nc3 g6 4. Nf3
Brett: zeigen
Der Begriff „Klassisch“ bezeichnet im Zusammenhang mit einer Erffnung eine Stilrichtung, die Schachspieler anfangs des zwanzigsten Jahrhunderts als ideal empfunden haben. Dazu gehrt die Besetzung des Zentrums mit dem Bauernpaar e4 und d4, danach werden die Springer entwickelt.

In der Pirc-Ufimzew-Verteidigung entsteht die Klassische Variante nach den Zgen:

1.e4 d6 2.d4 Sf6 3.Sc3 g6 4.Sf3 Lg7

Es knnen sich folgende Abspiele ergeben:

  • 5.Le3
  • 5.h3
  • 5.Le2 0-0 6.h3
  • 5.Le2 0-0 6.0-0 a6
  • 5.Le2 0-0 6.0-0 c5
  • 5.Le2 0-0 6.0-0 Sbd7
  • 5.Le2 0-0 6.0-0 Sc6
  • 5.Le2 0-0 6.0-0 Lg4
  • 5.Le2 0-0 6.0-0 c6

Wei verfgt dabei ber einen Raumvorteil, die schwarze Stellung ist allerdings sehr solide.


Einordnung: Themenauswahl | Pirc: klassisches zwei Springer System
Artikel Nr 1080 / letzte Änderung am 07.07.2005, 00:49Uhr

zurueck  neuen Artikel schreiben  alle Artikel anzeigen  


Direktlinks: Schach Chess960 Fernschach Fischer Random Chess Schachbegriffe von A bis Z Schachspieler Fernschachspieler Schach Eröffnung


Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Klassische Variante aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Zur Zeit sind 14 Schachspieler online und 3 im Chat! Laufende Partien: 423, Forderungen: 2, Halbzüge: 6.366.902
Copyright 2003-2017 Karkowski & Schulz - Alle Rechte vorbehalten - Datenschutzerklärung