Seiten [1] 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 (10 Artikel pro Seite)
Artikel lesen  Neuen Artikel schreiben  Themenübersicht  zurück
Suche nach: Autor  Betreff  Text  RSS-Feed abonnieren

kalle
Club: AE

30.03.05, 20:38 Uhr
(Beitraege: 90)
zum Kommentar Re: Fairness die Dritte von Jonas84
betreff: Versteckte Computerspieler

"Die Diskussion hatten wir ja schon.
Das letzte Mal (soweit ich mich erinnere) hab ich versucht, beiden Seiten gerecht zu weden, und an Ehrlichkeit und beiderseitige Toleranz appelliert. Mehr kann man nicht tun.

Daher schließe ich mich Jonas an, nehme die Leute wie sie kommen, wenn ich denn muß. Sehr guten Leuten (egal, ob mit oder ohne Programm) gehe ich gelegentlich aus dem Wege, wenn man mal von Larlindes Katalanisch-Turner absieht (da hab ich vielleicht Dresche bekommen!). Ich spiele gern gegen welche, wo ich eine Chancen UND Schwierigkeiten sehe. Zoltan, der diese Diskussion eröffnet hat, ist mir da (ich könnt noch etliche Beispiele anbringen) ein prima Gegner. Zugegeben, ich hab auch schon leichte Gegner gesucht, um meine myELOs zu heilen. (Das Fleisch ist schwach - Asche auf mein Haupt.)

An alle, die sich über Computerspieler aufregen: Damit müßt ihr beim Fernschach leben, ihr seid nicht die einzigen mit Daseinsberechtigung.

An alle, deren freihändige Fähigkeiten nicht zu überragend sind und die mal heimlich ein paar Züge mit Unterstützung machen und mal ein paar ohne: Das merkt man recht deutlich! Ohne hier Namen zu nennen, denn dann müßte ich die Last handfester Beweise tragen. Das ist aber viel schwerer als bloß so ein Gefühl dafür zu haben, außerdem will ich gar keine Zwietracht säen.

An überhaupt alle: das Wichtigste ist, ehrlich zu sein. Versteht bitte auch die "Gewichtheber", die nicht gegen Leute mit Flaschenzug oder Motorwinde antreten wollen! Leute, die nicht mit einem Formel1-Boliden um die Wette rennen wollen.
Schach lebt vor allem von den groben und feinen Fehlern. Viele haben beruflich oder aus anderen Gründen keine Chance, Nahschach zu spielen. Die suchen den engine-losen Gegner beim Fernschach, nicht den Kampf mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln. Heimliche, seid nicht unfair zu diesen Leuten, seid EHRLICH!

Und wenn ich einmal groß bin, hol ich mir den Larlinde trotzdem!! ;-) Bis dahin erst mal

Gruß vom kalle."

beantworten   

 bane

06.04.05, 00:58 Uhr
(Beitraege: 139)

Kommentar zum Kommentar
Versteckte Computerspieler von kalle
betreff: Re: Versteckte Computerspieler

"Also mir ist es langsam egal wieviel Diskussionen
es mittlerweile im Bezug Computerspieler gab,ich
erwische Sie immerwieder.Es gibt nun schon etliche
Partien die Ich verloren habe,dennoch wichtig ist:
Wie und Warum habe ich verloren?Ich bin nicht der
Karpov des Myschach,aber auch nicht der Otto,und
wenn ich dubiose Spiele nachspiele bei denen ich
den Verdacht habe es könnte Manipuliert sein,
dann bestätigt sich dieser Verdacht sehr oft.
Menschen machen Fehler,Computer jedoch nicht.
Wenn ihr schon unsauber spielt,dann baut doch
wenigstens ein paar "Mistakes"ein,damit ihr nicht
so auffallt!"

beantworten   

Zur Zeit sind 12 Schachspieler online und 3 im Chat! Laufende Partien: 409, Forderungen: 6, Halbzüge: 6.328.060
Copyright 2003-2017 Karkowski & Schulz - Alle Rechte vorbehalten - Datenschutzerklärung