Seiten [1] 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 (10 Artikel pro Seite)
Artikel lesen  Neuen Artikel schreiben  Themenübersicht  zurück
Suche nach: Autor  Betreff  Text  RSS-Feed abonnieren

larlinde
Club: FC960
10.08.05, 18:44 Uhr
(Beitraege: 337)
zum Artikel Spielmöglichkeiten von reisinger
betreff: Re: Spielmöglichkeiten

"zu 1) Es gibt hier eine Art Blitzfernschach hier: 10 Züge an einem Tag, ich finde das sollte völlig reichen für sonstige Zeitspiele gibt es viele andere Server und diese sind meist auch umsonst.
zu 2) halte ich für eine gute Idee, vielleicht macht es dann auch wieder mehr Spaß gegen wesentlich "schlechtere" Spieler zu spielen, neue Eröffnungen zu testen oder auch mal ein "schnelles" Spiel zu machen.
Mir bedeutet die myELO auch nicht extrem viel, aber es ist schon so, dass man ungern 20 Punkte verliert, nur weil man gegen einen vermeidlich schwachen Gegner zu viel riskiert hat, und wenn man gegen den gleichen Gegner nach viel Mühe und Zeit bei einem Sieg nur 1 oder 2 Punkte bekommt, spielt man lieber ohne den Druck und kann dann auch Mutiger spielen.
Oder man muss dann gegen meistens sehr gute Gegner sehr gute Spiele machen um dann vielleicht 8 oder 9 myELO zu bekommen für einen Sieg.
Ebenso finde ich die Regelung, wie sie im Moment bei Turnieren ist nicht gut, wer mit zu niedriger myELO in ein Turnier geht, bekommt massig viel Punkte, wenn er gut spielt. Wenn man aber mit zu hoher myELO in ein Turnier geht, verliert man unverhältnismäßig viele Punkte, was man erst durch ein erneutes Turnier wieder einigermaßen ausgleichen kann.
Auch dass man extrem gut tricksen kann um die MyELO sehr niedrig zu halten um dann richtig abzusahnen sollte so nicht mehr möglich sein, bestes Beispiel war Master1, wäre er wirklich unfair gewesen, hätte er nachdem er wie für ihn abzusehn war auf über eine myELO von 2400 Punkten einfach hier aufgehört, hätte er extrem lange Nr. 1 bleiben können, obwohl es nicht annährend seinen Fähigkeiten entspricht.

Gruß
Lars
"

beantworten   

 Seneca
Club: DW
11.08.05, 00:19 Uhr
(Beitraege: 129)

Kommentar zum Kommentar
Re: Spielmöglichkeiten von larlinde
betreff: Re: Re: Spielmöglichkeiten

"Moin Moin,

das ist so eine Sache mit den schnellen Partien. Also ich finde das sollten wir hier auf diesen Server lassen. Zum anderen Thema kann ich Lars aber nicht zustimmen. Es ist ja nicht ungerecht wenn man gegen ELO-Schwächere Gegner nur wenig Punkte bekommt und gegen gute mehr sondern eine zwingende Notwendigkeit da ansonsten eine korrekte My-ELO Berechnung gar nicht möglich wäre.

Viel Schlimmer ist es doch wenn ich eigentlich (Laut Deutscher Schachbund (DSB))eine Wertungszahhl von gut 1400 habe hier aber bei über 2000 stehe. Außer Lars der es ja gekennzeichnet hat finde ich das dann ziemlich "affig". Da finde ich Volkers Methode nach oben zu kommen also genialer als die Methode dieser Computerspieler. Uns Volker hats halt mit "köpfchen" geschafft und nicht mit der Hosentasche (sprich gekaufter Technik). "

beantworten   

 larlinde
Club: FC960
11.08.05, 15:18 Uhr
(Beitraege: 337)

Kommentar zum Kommentar
Re: Re: Spielmöglichkeiten von Seneca
betreff: Re: Re: Re: Spielmöglichkeiten

"Tja, das Problem nur hier ist aber, dass viele überhaupt nicht die myELO haben, die ihre wirkliche Spielstärke wiederspiegeln, oder es wird sehr viel getrickst hier und vor allem neue die hier anfangen bekommen, dann schon extrem viel myELO - Punkte, natürlich wenn sie gut sind sollten sie auch bald das myELO erreichen, wo sie eigentlich stehen, nur sieht man bei vielen Beispielen, das diese erst mal extrem in die Höhe schnellen und sich dann erst um einiges später wieder in realistisches Niveau einreihen, das kann nur daher kommen, das das myELO - System nicht gut ausgeklügelt ist, den solche Überschwingung kann nicht gut sein und Spieler die hier lange etabliert sind werden klar benachteiligt.

Gruß
Lars"

beantworten   

Zur Zeit sind 1 Schachspieler online! Laufende Partien: 483, Forderungen: 4, Halbzüge: 6.277.691
Copyright 2003-2017 Karkowski & Schulz - Alle Rechte vorbehalten - Datenschutzerklärung