Seiten [1] 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 (10 Artikel pro Seite)
Artikel lesen  Neuen Artikel schreiben  Themenübersicht  zurück
Suche nach: Autor  Betreff  Text  RSS-Feed abonnieren

Wolfgang
21.08.03, 16:04 Uhr
(Beitraege: 122)
zum Artikel Grundsätzliches zur Computerhilfe! Betr: [adv.] von Zoltan
betreff: Computerhilfe

"Alle Spitzenspieler nutzen Programme, zur "taktischen Kontrolle". Auch solche, die nachweislich im Nahschach erhebliche Erfolge haben (DWZ > 2.300). Damit muß man einfach leben ..."

beantworten   

 Chaos

21.08.03, 16:14 Uhr
(Beitraege: 60)

Kommentar zum Kommentar
Computerhilfe von Wolfgang
betreff: nope

"das alles sputzenspieler programme nutzen ist quatsch. Erstens ist es schlecht für das ego wenn man selber der meinung war das man recht ordentlich gespielt hat, aber das programm sagt das man nur mit glück gewonnen hat. Und zweitens topspieler mit 2300+ brauchen keine analysien von schwächeren spielern, die programme können "nur" taktisch dem menschen übermächtig werden, aber in all den anderen belangen (z.b. positionsspiel) ist der mensch klar vorne.
Natürlich, mir ist es wurscht ob der spieler die partie NACH dem ende analysiert oder nicht, aber wenn er es WÄHREND der partie macht ist es wohl doch nicht so ok, meinst du nicht ?"

beantworten   

 Wolfgang
21.08.03, 16:25 Uhr
(Beitraege: 122)

Kommentar zum Kommentar
nope von Chaos
betreff: Computerhilfe

"Wie Du meinst ..."

beantworten   

 Wolfgang
21.08.03, 16:29 Uhr
(Beitraege: 122)

Kommentar zum Kommentar
nope von Chaos
betreff: Computerhilfe

"Benutzt Du für die Eröffnung ein Buch? Wenn ja, ein gebundenes, oder eines auf CD ?"

beantworten   

 Chaos
21.08.03, 16:39 Uhr

Kommentar zum Kommentar
Computerhilfe von Wolfgang
betreff: was soll das ?

"keine ahnung auf was du anspielst, aber ich spiele meine eröffnungen selbst raus... und im großen und ganzen merkt man das auch"

beantworten   

 Wolfgang
21.08.03, 16:44 Uhr
(Beitraege: 122)

Kommentar zum Kommentar
was soll das ? von Chaos
betreff: Computerhilfe

"Bei jeder Eröffnungs-CD werden mehrere Analyse-Engines mitgeliefert. Außerdem ist ein gebundenes Buch auch nicht besser, als ein elektronisches ..."

beantworten   

 Wolfgang
21.08.03, 16:55 Uhr
(Beitraege: 122)

Kommentar zum Kommentar
nope von Chaos
betreff: Computerhilfe

"Es ist sehr lustig, dass viele Leute wissen, wenn jemand Fritz benutzt. Woher wissen die das wohl?"

beantworten   

 Anon
21.08.03, 21:30 Uhr

Kommentar zum Kommentar
Computerhilfe von Wolfgang
betreff: Ein Siebengescheiter?

"Na,woher weis einer das, wenn er von Fritz spricht? Versuch es erst gar nicht!"

beantworten   

 Zoltan

21.08.03, 21:11 Uhr
(Beitraege: 60)

Kommentar zum Kommentar
Computerhilfe von Wolfgang
betreff: ...am Thema vorbei

"Lieber Wolfgang,

kannst Du bitte auch meinen Beitrag aufmerksam durchlesen? Es ist zum Verzweifeln, dass alle am Topic vorbei reden.

Ich habe zwar keine deutsche Muttersprache, aber nach mehrmaligem Durchlesen meines Textes komme ich doch zum Schluss, dass er verständlich ist.

Gruss
Zoltan"

beantworten   

 Wolfgang
21.08.03, 23:48 Uhr
(Beitraege: 122)

Kommentar zum Kommentar
...am Thema vorbei von Zoltan
betreff: Computerhilfen

"Zoltan,

Du hast natürlich recht. In einer laufenden Partie den Status ändern, finde ich auch nicht o.k.

Andererseits würde etwas mehr Ehrlichkeit sicher nicht schaden.

Wolfgang"

beantworten   

 EberlW
22.08.03, 21:46 Uhr

Kommentar zum Kommentar
...am Thema vorbei von Zoltan
betreff: ...am Thema vorbei

"Hallo Zoltan,

was Dir da widerfahren ist klingt ärgerlich, aber Du mußt Dir auch mal überlegen, was denn ein Spieler machen soll, wenn er sich entscheidet die eine oder andere Partie als [adv.] zu spielen.

Das Problem für solche Spieler ist doch, das wenn sie beispielweise gegen Dich weiterhin als "Mensch" spielen wollen, gleichzeitig aber gegen einen anderen als [adv.], ein Konflikt entsteht der nicht so einfach aus der Welt zu räumen ist. Der Konflikt besteht darin, das es einerseits unehrlich wäre den [adv.]-Status nicht anzugeben, andererseits es den Gegnern aus den laufenden Partien vor den Kopf stößt, wenn sie es dann tun.

Im ICC wird das so gelöst, das man zu Beginn angibt, ob man als "Mensch" oder als [C] dort auftritt - eine spätere Änderung passiert nur, wenn der Mensch beim betrügen erwischt wurde. Ansonsten steht der Account fest. Einen [adv.] gibt es dort nicht, was m.E. ein Mangel ist. Hier ist das schon besser gelöst, aber offenbar nicht gut genug.

Du bist in deinem Fall darauf angewiesen, das deine Gegner weiterhin als "Mensch" gegen dich spielen und insofern ehrlich sind. Spielen sie dennoch mit Computerhilfe gegen dich, so kann man das durchaus als Betrug werten, denn das nachträgliche [adv.] entbindet nicht von den vereinbarten Modalitäten zu Spielbeginn. Sprich deine Gegner doch einfach darauf an (unbedingt per email!!!) und vergewissere dich, ob sie weiterhin als "Mensch" gegen dich spielen. Bejahen sie es und nehmen dennoch Computerhilfe in Anspruch, kannst du immer noch versuchen beim Admin auf Gewinn wegen Computerbetrugs zu reklamieren.

Die ganze Angelegenheit wäre nicht so sehr problematisch, wenn man für jedes Spiel separat angeben könnte, wie man zu spielen gedenkt. Ich glaube nicht, das dies zu realisieren sehr viel Aufwand wäre und habe es bereits zur Einführung des [adv.] und [C] dem Admin gegenüber angeregt, weil ich eben diese Probleme (wie jetzt aufgetreten) habe kommen sehen.

MfG,
Wilfried"

beantworten   

 Zoltan

22.08.03, 22:53 Uhr
(Beitraege: 60)

Kommentar zum Kommentar
...am Thema vorbei von EberlW
betreff: Alles geklärt

"Hallo Wilfried,

danke für den Beitrag. Mit meinem Gegner haben wir alles per E-Mail geklärt. Somit ist die Sache für mich erledigt.

Beste Grüsse
Zoltan"

beantworten   

Zur Zeit sind 11 Schachspieler online und 2 im Chat! Laufende Partien: 420, Forderungen: 8, Halbzüge: 6.324.692
Copyright 2003-2017 Karkowski & Schulz - Alle Rechte vorbehalten - Datenschutzerklärung