Tartakowerismen[ bearbeiten ]

Tartakowerismen gehen auf den berühmten Schachspieler Savielly (Xaver) Tartakower (1887-1956) zurück, dessen Gewohnheit es war, seine freien Partien (außerhalb eines Wettbewerbs) mit pointierten Aussprüchen zu kommentieren.

Eine kleine Auswahl von Tartakowerismen:

  • "Der vorletzte Fehler gewinnt."
  • "Es ist stets besser, die Steine des Gegners zu opfern."
  • "Der Taktiker muss wissen, was er zu tun hat, wenn es etwas zu tun gibt; der Stratege muss wissen, was er zu tun hat, wenn es nichts zu tun gibt."
  • "Der Isolani verdüstert die Stimmung auf dem Schachbrett."
  • "Die Drohung ist stärker als ihre Ausführung."
  • "Die Fehler sind da, sie brauchen nur gemacht zu werden."


Einordnung: Savielly Tartakower | Tartakowerismen
Artikel Nr 885 / letzte Änderung am 01.07.2005, 22:13Uhr

zurueck  neuen Artikel schreiben  alle Artikel anzeigen  


Direktlinks: Schach Chess960 Fernschach Fischer Random Chess Schachbegriffe von A bis Z Schachspieler Fernschachspieler Schach Eröffnung


Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Tartakowerismen aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Zur Zeit sind 9 Schachspieler online und 2 im Chat! Laufende Partien: 439, Forderungen: 3, Halbzüge: 6.322.031
Copyright 2003-2017 Karkowski & Schulz - Alle Rechte vorbehalten - Datenschutzerklärung