Daniel Harrwitz[ bearbeiten ]


Daniel Harrwitz (* 29. April 1823 in Breslau; † 9. Januar 1884 in Bozen) war ein deutscher Schachmeister des 19. Jahrhunderts mit beachtlicher Spielstärke.

Harrwitz war Berufsschachspieler, lebte längere Zeit in London und Paris, wo er im berühmten "Café de la Regence" von morgens bis abends Schach spielte und auch zahlreiche Blindsimultanvorstellungen gab. Unter den Schachspielern galt er als Dandy, er trug mit Schachsymbolen bestickte Hemden und Krawatten.

Er verlor Wettkämpfe 1846 gegen Howard Staunton 9 : 12 bei nur einem Remis und 1858 gegen Paul Morphy 2 : 5 bei ebenfalls nur einem Remis. Gegen Adolf Anderssen konnte er 1848 mit 5 : 5 ein Unentschieden erreichen.


Einordnung: mySchach-Wiki | Liste bekannter Schachspieler | Daniel Harrwitz
Artikel Nr 190 / letzte Änderung am 30.06.2005, 20:46Uhr

zurueck  neuen Artikel schreiben  alle Artikel anzeigen  


Direktlinks: Schach Chess960 Fernschach Fischer Random Chess Schachbegriffe von A bis Z Schachspieler Fernschachspieler Schach Eröffnung


Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Daniel Harrwitz aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Zur Zeit sind 6 Schachspieler online! Laufende Partien: 373, Forderungen: 3, Halbzüge: 6.262.026
Copyright 2003-2017 Karkowski & Schulz - Alle Rechte vorbehalten - Datenschutzerklärung