Heikki Westerinen[ bearbeiten ]

Heikki Markku Julius Westerinen (* 28. April 1944 in Helsinki) ist ein finnischer Schachspieler.

Obwohl Westerinen sich nach einem Mathematikstudium zum Lehrer ausbilden ließ, begann er die ungewisse Karriere eines Berufsschachspielers. 1967 errang er den Titel eines Internationalen Meisters, brauchte dann aber verhältnismäßig lange um auch den Großmeistertitel verliehen zu bekommen. Dies geschah erst 1975.

Schon bei der Schacholympiade 1962 vertrat er sein Heimatland Finnland, seitdem noch zahlreiche weitere Male. Er ist mehrfacher Finnischer Landesmeister (1965, 1966, 1968, 1970).

Seine größten Erfolge sind die Siege bei den Turnieren Berlin 1971 (1.-2.), Palma de Mallorca 1973 (1.), Dortmund 1975 (1.), Stockholm 1975 (1.-2.), London 1979 (1.-3.).

Westerinen war einer der ersten ausländischen Profispieler in der deutschen Mannschaftsmeisterschaft, an der er in den 70er und 80er Jahren für die Solinger SG 1868 antrat. Für Solingen spielte er seit 1973, 1976 wurde er mit dieser Mannschaft Europapokalsieger.

Über Heikki Westerinen erschien eine Biographie in finnischer Sprache: Havansi, Erkki: Heikki Westerinen, shakin mestari, Helsinki: Kirja shop, 1969.

Aktuelle Elo-Zahl: 2365 (Stand: 1. April 2005.)


Einordnung: mySchach-Wiki | Liste bekannter Schachspieler | Heikki Westerinen
Artikel Nr 380 / letzte Änderung am 26.06.2005, 21:10Uhr

zurueck  neuen Artikel schreiben  alle Artikel anzeigen  


Direktlinks: Schach Chess960 Fernschach Fischer Random Chess Schachbegriffe von A bis Z Schachspieler Fernschachspieler Schach Eröffnung


Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Heikki Westerinen aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Zur Zeit sind 9 Schachspieler online und 2 im Chat! Laufende Partien: 422, Forderungen: 2, Halbzüge: 6.366.520
Copyright 2003-2017 Karkowski & Schulz - Alle Rechte vorbehalten - Datenschutzerklärung