Hollaendisch: Staunton Gambit[ bearbeiten ]
ECO: A82
Thema Nr: 257
Titel: Hollaendisch: Staunton Gambit
Notation: 1. d4 f5 2. e4
Brett: zeigen
Das nach dem britischen Meister Howard Staunton benannte Staunton-Gambit ist eine Schacheröffnung, mit der Weiß sich gegen die Holländische Verteidigung zur Wehr setzt.

Das Gambit entsteht durch die Eröffnungszüge 1.d2-d4 f7-f5; 2.e2-e4.

Schwarz wird den Königsbauern zumeist schlagen, um Weiß das Bauernzentrum nicht kampflos zu überlassen, den Bauerngewinn aber nach 2.- f5xe4; 3. Sb1-c3 Sg8-f6; 4.Lc1-g5 nur unter positionellen Opfern verteidigen können. Das Staunton-Gambit führt somit zu einem scharfen, für beide Seiten chancenreichen Spiel.


Einordnung: Themenauswahl | Hollaendisch: Staunton Gambit
Artikel Nr 462 / letzte Änderung am 28.06.2005, 07:25Uhr

zurueck  neuen Artikel schreiben  alle Artikel anzeigen  


Direktlinks: Schach Chess960 Fernschach Fischer Random Chess Schachbegriffe von A bis Z Schachspieler Fernschachspieler Schach Eröffnung


Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Hollaendisch: Staunton Gambit aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Zur Zeit sind 6 Schachspieler online! Laufende Partien: 448, Forderungen: 4, Halbzüge: 6.280.562
Copyright 2003-2017 Karkowski & Schulz - Alle Rechte vorbehalten - Datenschutzerklärung