Isolani[ bearbeiten ]

Als Isolani oder isolierten Bauern bezeichnet man beim Schach einen Bauern, dem kein anderer Bauer der eigenen Farbe auf einer benachbarten Linie zur Seite steht. Er kann daher nur von höherwertigen Figuren verteidigt werden. Das unmittelbar vor ihm liegende Feld wird gerne von gegnerischen Figuren besetzt, da sie dort nicht von Bauern angegriffen werden können. Es kann folglich ein strategischer Nachteil sein, die Isolierung eines Bauern zuzulassen.

Der bekannte Schachmeister Savielly Tartakower prägte den Satz: "Ein Isolani verdüstert die Stimmung auf dem ganzen Schachbrett."

Auf der anderen Seite bietet ein zentral platzierter Isolani auch oft einen Raumvorteil, der im Mittelspiel für einen Königsangriff genutzt werden kann. Außerdem kann ein Isolani zu einem gefährlichen Freibauern werden, wenn er nicht ausreichend blockiert wird.


Einordnung: mySchach-Wiki | Schachbegriffe von A bis Z | Isolani
Artikel Nr 150 / letzte Änderung am 21.06.2005, 07:11Uhr

zurueck  neuen Artikel schreiben  alle Artikel anzeigen  


Direktlinks: Schach Chess960 Fernschach Fischer Random Chess Schachbegriffe von A bis Z Schachspieler Fernschachspieler Schach Eröffnung


Zur Zeit sind 1 Schachspieler online! Laufende Partien: 453, Forderungen: 2, Halbzüge: 6.304.634
Copyright 2003-2017 Karkowski & Schulz - Alle Rechte vorbehalten - Datenschutzerklärung