Marmaduke Wyvill[ bearbeiten ]

Marmaduke Wyvill (*1814; † Juni 1896) war ein englischer Aristokrat, Politiker und Schachmeister.
Der Stammsitz seiner Familie war Constable Burton in North Yorkshire.

In den Jahren 1847 bis 1868 war er Abgeordner im Britischen House of Lords. 1851 nahm er in London am ersten internationalen Schachturnier in der Geschichte teil und wurde Zweiter hinter dem Preußen Adolf Anderssen, der fortan als weltbester Schachspieler galt. Der ansonsten mit Lob sparsame Howard Staunton bezeichnete Wyvill daraufhin als einen der besten Spieler Englands.

Wyvill konzentrierte sich anschließend auf seine politische Laufbahn und hörte auf Schach zu spielen. Es war ihm bis zu seinem Rückzug vom Schach möglich, sich mit den besten Spielern seiner Zeit zu messen, hierunter mit so glanzvollen Namen wie Louis-Charles Mahé de La Bourdonnais, Lionel Kieseritzky, Thomas Buckle und Daniel Harrwitz.


Einordnung: mySchach-Wiki | Liste bekannter Schachspieler | Marmaduke Wyvill
Artikel Nr 222 / letzte Änderung am 22.06.2005, 21:57Uhr

zurueck  neuen Artikel schreiben  alle Artikel anzeigen  


Direktlinks: Schach Chess960 Fernschach Fischer Random Chess Schachbegriffe von A bis Z Schachspieler Fernschachspieler Schach Eröffnung


Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Marmaduke Wyvill aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Zur Zeit sind 13 Schachspieler online und 1 im Chat! Laufende Partien: 441, Forderungen: 1, Halbzüge: 6.305.220
Copyright 2003-2017 Karkowski & Schulz - Alle Rechte vorbehalten - Datenschutzerklärung