Schach-Magazin 64[ bearbeiten ]

Das Schach-Magazin 64 ist eine deutsche Schachzeitschrift, die seit 1979 erscheint. 1992 wurde die traditionsreiche Schachzeitschrift Schach-Echo übernommen.

Chefredakteur ist von Beginn an der Internationale Meister Otto Borik.

Bis Ende 2006 erschien das Schach-Magazin 64 alle zwei Wochen mit einem Umfang von 24 Seiten, seit Januar 2007 erscheint es monatlich mit einem Umfang von 52 Seiten. Der Verkaufspreis beträgt derzeit (Juli 2009) 5,40 Euro. Herausgeber ist der Verlag Carl Ed. Schünemann aus Bremen.

Schwerpunkt sind Berichte über aktuelle Turniere die, bis Ende 2009, mit Schwarzweißfotos illustriert wurden. Seit der Ausgabe Januar 2010 erscheint das Heft durchgängig in Farbe. Außerdem gibt es regelmäßige Rubriken wie „Test&Training“ und „Kombinationen“, die sich an Vereinsspieler richten, die ihre Spielstärke verbessern wollen.


Einordnung: mySchach-Wiki | Schachbegriffe von A bis Z | Fernschach | Joop van Oosterom | Schach-Magazin 64
Artikel Nr 1360 / letzte Änderung am 29.12.2012, 12:36Uhr

zurueck  neuen Artikel schreiben  alle Artikel anzeigen  


Direktlinks: Schach Chess960 Fernschach Fischer Random Chess Schachbegriffe von A bis Z Schachspieler Fernschachspieler Schach Eröffnung


Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Schach-Magazin 64 aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Zur Zeit sind 7 Schachspieler online und 1 im Chat! Laufende Partien: 409, Forderungen: 2, Halbzüge: 6.368.068
Copyright 2003-2017 Karkowski & Schulz - Alle Rechte vorbehalten - Datenschutzerklärung