ersticktes Matt[ bearbeiten ]

Das ersticktes Matt wurde erstmals von Juan Ramiréz de Lucena in seinem 1497 erschienen Buch gezeigt, in diesem wurden die neu eingeführten "modernen Schachregeln" erstmals komplett vorgestellt. Es war der Übergang vom arabischen Schach zum modernen Schach. Von nun an war nicht mehr der Turm die stärkste Figur sondern die kampfstarke Dame. Die Läufer durften nun die gesamte Diagonale entlang ziehen und nicht mehr nur drei Felder weit, wie in den alten Schachregeln. Die Bauern konnten von der Ausgangsstellung entweder wie bisher 1 Zug oder aber 2 Züge vorwärts ziehen!
In seinen beeindruckenden Beispielen zeigte Lucena nun auch die überragende Kampfkraft der Dame, die früher nur wie der König 1 Feld weit ziehen konnte. Durch die modernen Schachregeln wurde das Schach sehr dynamisch!

Das erstickte Matt, dass nur durch die neuen Regeln möglich geworden war, wird deshalb auch Lucenas Matt genannt. Durch ein Hinlenkungsopfer der Dame -wobei das Wiedernehmen mit dem Turm erzwungen ist- wird dem König das letzte Fluchtfeld genommen, und der Randspringer kann ihn schließlich Matt setzen.

Nachfolgend das Matt des Lucenas aus seinem Buch von 1497:

Die Ausgangsstellung des originalen Beispiels


Stellung nach 1.De6+ Kh8


Stellung nach 2.Sf7+ Kg8 3.Sh6+ Kh8


Stellung nach 4.Dg8+ (Hinlenkungsopfer)


Stellung nach 4..Txg8 5.Sf7 matt!!



WICHTIG:
Das erstickte Matt wird immer von einem Springer ausgeführt!


Im vorherigen Beispiel haben wir gesehen, dass das ersticktes Matt durch ein Damenopfer eingeleitet wurde.
Es ist selbstverständlich auch ohne vorheriges Hinlenkungsopfer möglich!

Hierzu gleich ein sehr hübsches Beispiel:

Stellung nach 1. Lf1-g2+


Stellung nach 1... Sd6-b7+ (Abzugsschach durch den Läufer auf b8)


Stellung nach 2.Se8-c7++ (ersticktes Matt) Der Läufer (b8) kann den Springer (c7) wegen der absoluten Fesselung durch den Turm (g8) nicht schlagen!


Schwarz konnte natürlich mehrmals besser spielen und das Matt verhindern, z.B. mußte das Läuferschach auf g2 mit dem Turmzug von a7 nach b7 pariert werden.
Das ändert aber nichts am Lehrgehalt des Beispiels, da hier so ganz nebenbei auch noch Beispiele für ein Abzugsschach und einer absoluten Fesselung enthalten sind.


Einordnung: mySchach-Wiki | Schachbegriffe von A bis Z | ersticktes Matt
Artikel Nr 56 / letzte Änderung am 14.08.2005, 14:05Uhr

zurueck  neuen Artikel schreiben  alle Artikel anzeigen  


Direktlinks: Schach Chess960 Fernschach Fischer Random Chess Schachbegriffe von A bis Z Schachspieler Fernschachspieler Schach Eröffnung


Zur Zeit sind 11 Schachspieler online und 2 im Chat! Laufende Partien: 409, Forderungen: 6, Halbzüge: 6.349.351
Copyright 2003-2017 Karkowski & Schulz - Alle Rechte vorbehalten - Datenschutzerklärung