Boris Ivkov[ bearbeiten ]

Borislav (Boris) Ivkov (* 12. November 1933 in Belgrad) ist ein serbischer Schachmeister und war jahrzehntelang einer der führenden Schachspieler in Jugoslawien.

Bereits als 14jähriger gelang es ihm, Jugendmeister Jugoslawiens zu werden, zwei Jahre später errang er den nationalen Meistertitel durch einen geteilten 4.-7. Platz bei der Jugoslawischen Meisterschaft.

1951 gewann er als 18jähriger die erste Jugendweltmeisterschaft, die die FIDE ausrichtete.

In den Jahren 1964 - 1979 qualifizierte er sich fünf Mal für das Interzonenturnier und gelangte auch einmal, in Amsterdam 1964 (7. Platz), ins Kandidatenturnier. Er verlor im Viertelfinale (Bled 1965) gegen den Dänen Bent Larsen mit 2,5-5,5 (+1-4=3).

Ivkov vertrat seit 1956 Jugoslawien 12 Mal bei der Schacholympiade und wurde mit seiner Mannschaft sechs Mal Silbermedaillen- und drei Mal Bronzemedaillengewinner. Als Einzelspieler gewann er bei den Olympiaden zwei Mal Gold für das jeweils beste Einzelergebnis an seinem Brett.

Sein bestes Turnierergebnis erzielte Ivkov 1965 in Zagreb, als er mit Wolfgang Uhlmann den ersten Platz teilte und den amtierenden Weltmeister Tigran Petrosjan hinter sich ließ.

Ivkov gewann fünf Mal die Meisterschaft Jugoslawiens.


Einordnung: mySchach-Wiki | Liste bekannter Schachspieler | Boris Ivkov
Artikel Nr 314 / letzte Änderung am 24.06.2005, 12:54Uhr

zurueck  neuen Artikel schreiben  alle Artikel anzeigen  


Direktlinks: Schach Chess960 Fernschach Fischer Random Chess Schachbegriffe von A bis Z Schachspieler Fernschachspieler Schach Eröffnung


Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Boris Ivkov aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Zur Zeit sind 11 Schachspieler online und 1 im Chat! Laufende Partien: 495, Forderungen: 1, Halbzüge: 6.222.306
Copyright 2003-2017 Karkowski & Schulz - Alle Rechte vorbehalten - Datenschutzerklärung