Karl Gilg[ bearbeiten ]

Karl Gilg (* 20. Januar 1901 in Mankendorf; † 4. Dezember 1981 in Kolbermoor) war ein deutscher Schachmeister.

Gilg, der Schach als 4-Jähriger erlernte, gehörte nach Ende des Ersten Weltkriegs der deutschen Minderheit im der neuentstandenen Tschechoslowakei an. Von Beruf Lehrer, nahm Gilg aktiv am tschechoslowakischen Schachleben teil. Er vertrat die Tschechoslowakei bei den Schacholympiaden 1927, 1928 und 1931. Gilg nahm an zahlreichen internationalen Turnieren teil: in Kecskemét 1927 wurde er Achter, in Semmering 1926 bezwang er Alexander Aljechin. Er ist einer der wenigen Spieler, die eine positive Bilanz gegen Aljechin aufzuweisen haben. Von den drei Partien, die beide Spieler miteinander spielten, gewann Gilg eine und hielt die beiden anderen remis. Nachdem die Tschechoslowakei durch das Deutsche Reich besetzt worden war, nahm Gilg 1939 an der deutschen Meisterschaft in Bad Oeynhausen teil und wurde Dritter, wiederholte diesen Erfolg dann ein Jahr später.

Nach Beendigung des Zweiten Weltkrieges, den Gilg als Soldat an der Front zubrachte, siedelte er sich in Kolbermoor nahe Rosenheim an, wo er eine Anstellung als Lehrer fand. Er wurde 25 mal Meister Rosenheims und vier mal Bayerischer Meister. Bei der deutschen Meisterschaft 1951 in Düsseldorf wurde er Vierter, bei der Meisterschaft 1953 in Berlin ebenfalls. Im selben Jahr verlieh ihm die FIDE den Titel Internationaler Meister. 1954 und 1963 gewann er den deutschen Dähne-Pokal und nahm 1957 in der Nationalmannschaft an der Europamannschaftsmeisterschaft in Wien teil. Bis 1980 spielte er Mannschaftskämpfe für seinen Klub in Rosenheim.

Gilg publizierte einige wenige Endspielstudien.

Literatur


H. Schmitzer, H. Wimmer: Karl Gilg, Internationaler Meister , 1901-1981, o. O., o. J. [ca. 1987]


Einordnung: mySchach-Wiki | Liste bekannter Schachspieler | Robert Hübner | Liste deutscher Schachspieler | Karl Gilg
Artikel Nr 1263 / letzte Änderung am 18.03.2008, 00:53Uhr

zurueck  neuen Artikel schreiben  alle Artikel anzeigen  


Direktlinks: Schach Chess960 Fernschach Fischer Random Chess Schachbegriffe von A bis Z Schachspieler Fernschachspieler Schach Eröffnung


Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Karl Gilg aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Zur Zeit sind 8 Schachspieler online! Laufende Partien: 415, Forderungen: 6, Halbzüge: 6.349.104
Copyright 2003-2017 Karkowski & Schulz - Alle Rechte vorbehalten - Datenschutzerklärung