Lettisches Gambit[ bearbeiten ]
ECO: C40
Thema Nr: 980
Titel: Lettisches Gambit
Notation: 1. e4 e5 2. Nf3 f5
Brett: zeigen
Beim Lettischen Gambit handelt es sich um eine Eröffnung des Schachspiels, die in mehrere Varianten unterteilt wird. Das Lettische Gambit zählt zu den Offenen Spielen. Es wird in der Schachliteratur auch häufig als Gambit in der Rückhand bezeichnet.

Der Name rührt daher, dass diese Eröffnung zuerst von Spielern aus Riga, Lettland, zu Beginn des 20. Jahrhunderts erforscht wurde.
Auf den zweiten schwarzen Antwortzug gelten drei Fortsetzungen, 3.Sf3xe5, 3.Lf1-c4 und 3.e4xf5 als vorteilhaft für den Weissen Spieler. Sie führen das vorangegangene Gambit quasi ad absurdum.

Das Lettische Gambit beginnt mit den Zügen 1.e2-e4 e7-e5 2.Sg1-f3 f7-f5. Es entwickelt sich aus dem Königsspringerspiel.


Einordnung: Themenauswahl | Lettisches Gambit
Artikel Nr 444 / letzte Änderung am 27.06.2005, 16:50Uhr

zurueck  neuen Artikel schreiben  alle Artikel anzeigen  


Direktlinks: Schach Chess960 Fernschach Fischer Random Chess Schachbegriffe von A bis Z Schachspieler Fernschachspieler Schach Eröffnung


Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Lettisches Gambit aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Zur Zeit sind 5 Schachspieler online! Laufende Partien: 448, Forderungen: 4, Halbzüge: 6.280.550
Copyright 2003-2017 Karkowski & Schulz - Alle Rechte vorbehalten - Datenschutzerklärung