Ludmilla Rudenko[ bearbeiten ]

Ljudmila Rudenko (russisch Людмила Владимировна Руденко, Ljudmila Wladimirowna Rudenko, ukrainisch Людмила Володимирівна Руденко, Ljudmila Wolodymyriwna Rudenko, * 27. Juli 1904 in Lubny bei Poltawa; † 5. Mrz 1986 in Leningrad) war eine sowjetische Schachspielerin.

Sie stammte aus der Ukraine, lebte aber seit 1929 in Leningrad.

1950 gewann sie das Turnier um die – nach dem Tod von Vera Menchik vakante – Schachweltmeisterschaft der Frauen. 1953 verlor sie den Titel wieder in einem Wettkampf gegen Jelisaweta Bykowa.


Einordnung: mySchach-Wiki | Liste bekannter Schachspieler | Ludmilla Rudenko
Artikel Nr 392 / letzte Änderung am 26.06.2005, 21:23Uhr

zurueck  neuen Artikel schreiben  alle Artikel anzeigen  


Direktlinks: Schach Chess960 Fernschach Fischer Random Chess Schachbegriffe von A bis Z Schachspieler Fernschachspieler Schach Eröffnung


Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Ludmilla Rudenko aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Zur Zeit sind 9 Schachspieler online und 3 im Chat! Laufende Partien: 439, Forderungen: 3, Halbzüge: 6.322.045
Copyright 2003-2017 Karkowski & Schulz - Alle Rechte vorbehalten - Datenschutzerklärung