Seiten [1] 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 (10 Artikel pro Seite)
Artikel lesen  Neuen Artikel schreiben  Themenübersicht  zurück
Suche nach: Autor  Betreff  Text  RSS-Feed abonnieren

Dragonwolves
22.09.05, 09:50 Uhr
(Beitraege: 21)
betreff: Fernschach!

"Hallo Schachfreunde
Ich habe mich immer wieder gewundert, dass einige Schachspieler bei "mySchach" nicht wisen was "Fernschach" bedeutet. Jetzt muß ich mich auch einmal an der Diskussion beteiligen. Der Deutsche Fernschachbund (BdF) beschreibt unter anderem (Nachzulesen in Rochade 1 folglich Ausgabe Januar 2005) die erlaubten Hilfsmittel: Schachliteratur,Schachdatenbanken,Schachcomputer, Schachclubfreunde (GM oder IM soweit vorhanden). Hauptziel beim Fernschach ist, die Suche nach dem objektiv besten Zug.
Ich denke darüber so, wer kein Fernschach spielen mag, der muß ja auch nicht. Dem empfehle ich "Nahschach" zu spielen. Somit fallen die ständigen Klagen "der spielt mit Hilfsmittel" weg. Was ja auch durchaus zu erwarten ist wenn im Profil steht "ich lege mich nicht fest". Somit stehen ihm ja alle möglichen Mittel offen. Hier darf man auch DWZ mit den mySchach Punkten nicht vergleichen. Bei Monoply gibt es auch "Spielgeld" und sind aber keine "echten" Euros, oder? Ich möchte damit nur sagen Fernschach ist nicht mit dem richtigen Schach, Mann gegen Mann, Auge in Auge und an der Uhr (Nahschach) zu vergleichen. Hier erwarte ich ein bisschen tolleranz den Regeln gegenüber, da ja hier alle Hilfsmittel erlaubt sind. Wenn man jemand findet der hier eine Partie ohne Hilfsmittel spielen will ist es ja auch ok, allerdings darf man nicht von jedem erwarten, dass er auf Wunsch ohne sie spielt.

MfG Hans

PS: Wenn jemand anderer Meinung ist, ich hab ein offenes Ohr, jedoch ich bin mir meiner Position sehr sicher."

beantworten   

 bane

22.09.05, 11:20 Uhr
(Beitraege: 139)

Kommentar zum Artikel
Fernschach! von Dragonwolves
betreff: Re: Fernschach!

"Hauptziel beim Fernschach ist, die Suche nach dem objektiv besten Zug. Gut dargestellt Dragon! Die Frage ist nun: Wer soll denn nach diesem Zug suchen? Der Computer oder das Gehirn! Ist das denn nun ein Denksport für den Menschen? Oder ist etwa daraus inzwischen ein Wettkampf der Computer geworden? Ich möchte jedenfalls den objektiv besten Zug selbst finden, nur gelingt mir das nicht immer,weil ein PC immer den besseren finden wird. In dem Sinne

Schachgrüße

Bane--->Andrija"

beantworten   

 Zoltan

22.09.05, 11:40 Uhr
(Beitraege: 60)

Kommentar zum Artikel
Fernschach! von Dragonwolves
betreff: Re: Fernschach!

"Hallo Hans,

Ich weiss nicht wie weit die anderen Spieler hier über das Fernschach aufgeklärt sind. Ich kann nur von mir behaupten:
1. Ich weiss was "Fernschach" heisst und welche Hilfsmittel im Fernschach erlaubt sind.
2. Ich möchte kein Fernschach spielen.
3. Ich habe gehofft, auf dieser Plattform hier übers Internet (quasi Nah-)Schach spielen zu können.
4. Jeder soll hier spielen wie er möchte!

Aber:

1. Jeder sollte seine Spielweise deklarieren. Leider haben hier immer noch viele "Fernschachspieler" "Ich spiele ohne technische Hilfsmittel!" im Profil stehen. --> unfair
2. Wenn ein Turnierleiter ein Turnier mit dem ausdrücklichen Wunsch ausschreibt, dass sich nur Spieler, die ohne technische Hilfsmittel spielen, anmelden sollen, dann sollte man das beachten. Hier passiert das sehr oft nicht. --> sehr unfair!

Ausserdem müsste es jedem "Fernschachspieler" hier klar sein, dass die grosse Masse hier immer noch ohne technische Hilfsmittel spielt.

Ich wünsche weiterhin jedem "Fernschachspieler", dass er mit Computerhilfe den objektiv besten Zug findet, und mir, dass sie meine zwei Punkte von oben in der Zukunft mehr beachten.

Beste Grüsse an Alle!
Zoltan"

beantworten   

 Zoltan

22.09.05, 17:17 Uhr
(Beitraege: 60)

Kommentar zum Kommentar
Re: Fernschach! von Zoltan
betreff: Re: Re: Fernschach!

"Ich möchte doch noch eine Kritik loswerden, auch wenn ich mir jetzt Feinde machen werde. Ich möchte die zahlreichen Möchtegern-Fernschachspieler zum Nachdenken anregen:

Wenn ein Ulf Andersson in seinen Fernschachpartien mit Computerhilfe spielt, dann glaube ich ihm sofort, dass er den objektiv besten Zug finden möchte. Er nutzt sein enormes Schachwissen um die besten Pläne und Strategien zu finden und wird bei der korrekten Berechnung der Varianten von engines unterstützt. Dagegen ist nichts einzuwänden.

Wenn jedoch ein normal sterblicher Hobbyspieler aus dem DWZ-Bereich 1300-1500 (!) sich hier unter den besten platziert, dann müsste es ihm doch klar sein, dass seine "Leistung" bei der Evaluierung des besten Zuges die mechanische Bedienung des Computergehirns war!!! Insofern müsste hier bei Einigen ein [C] hinter dem Namen stehen, auch wenn die Wahrheit weh tut.

Mit freundlichen Grüssen
Zoltan"

beantworten   

 Antaeus
22.09.05, 21:36 Uhr
(Beitraege: 13)

Kommentar zum Kommentar
Re: Re: Fernschach! von Zoltan
betreff: Re: Re: Re: Fernschach!

"Absolut korrekt dargestellt Zoltan !"

beantworten   

 Jens1943
24.09.05, 14:57 Uhr
(Beitraege: 8)

Kommentar zum Kommentar
Re: Re: Fernschach! von Zoltan
betreff: Re: Re: Re: Fernschach!

"Hallo Zoltan,

ich habe Deinen Artikel gelesen: Du sprichst mir aus meiner (Schach)Seele. Einen Freund mehr hast Du jetzt. Einfach super der Artikel!!

Gruss Jens"

beantworten   

 Jens1943
22.09.05, 15:33 Uhr
(Beitraege: 8)

Kommentar zum Artikel
Fernschach! von Dragonwolves
betreff: Re: Fernschach!

"Hallo Schachfreunde,

ich habe mir mal Deinen Artikel durchgelesen und durch den Kopf gehen lassen. Gewusst habe ich nicht, dass man beim Fernschach Computer und andere Hilfsmittel benutzen darf. Also ich bin ein mittelmässiger Vereinsspieler, und da ich behindert bin, sitze ich viel am PC. "Schachverrückt" bin ich auch noch. Aber ich habe dabei immer versucht, mein Hirn zu benutzen. Jetzt auch noch den PC einzusetzen - sozusagen nebenher - wäre für mich irgendwie Betrug an mir selbst. Ich hätte auch gerne eine höhere Elo-Zahl; aber bitte nicht mit dem PC, sondern mit dem Geist. Oder lässt "PISA" doch grüssen? Wenn man am PC sitzt, spielt man doch Fernschach?! Natürlich benutze ich aüch Bücher, aber das nur im Training.

Aber vielleicht sehe ich das völlig verkehrt?

Gruss

Jens "

beantworten   

 chessmike
22.09.05, 15:58 Uhr
(Beitraege: 14)

Kommentar zum Kommentar
Re: Fernschach! von Jens1943
betreff: Re: Re: Fernschach!

"Hi Jens! Ich muss Dir sagen, dass ich absolut mir Deine Meinung absolut sympathisch ist und ich mit dir uebereinstimme!!! Ich spiele am liebsten Nahschach, alle Sorten von Blitz usw. und fuehle mich am allerwohlsten, wenn ich meinem Gegner in die Augen schauen kann. Auf diese Weise ist unser Spiel noch dazu das fairste der Welt.
ABER: Beim Fernschach ist es nun mal so, dass alles erlaubt ist, also wird es auch ausgenutzt, obwohl Leute das nicht immer nicht immer zugeben. So ist nun mal diese Welt, wir sehen doch teaglich viiiiel groesere Ungerechtigkeiten, als dass jemand beim Schach ein Programm benutzt - und wir regen uns NICHT darueber auf.
Ausserdem finde ich es mehr als schade und FALSCH, wenn man sich durch diese Sachen den Spass an unserem geliebten Spiel vermiessen laesst! Wir geben diesen "Spielern" zu viel Macht ueber uns, indem wir zulassen, dass sie unsere Harmonie und Freude stoeren. Es liegt an uns, die Entscheidung zu treffen, denen diese MAcht NICHT einzuraeumen!! Mensch Jens, Du bezeichnest Dich als schachverrueckt - das finde ich total stark, denn in diese Kategorie falle ich doch auch (sprich meine Freundin bloss nicht auf Schach an!!!!!) Los, aergere Dich nicht, hab Spass am Schach, lass die anderen doch machen, was sie wollen - sie machen"s ja doch so wie sie es fuer richtig halten!
In diesem sinne - lass uns doch nachher mal ein Spielchen machen, ich hab in "ner halben Stunde Feierabend!! Cheers Mike"

beantworten   

 Jens1943
23.09.05, 15:21 Uhr
(Beitraege: 8)

Kommentar zum Kommentar
Re: Re: Fernschach! von chessmike
betreff: Re: Re: Re: Fernschach!

"Hallo Mike,

Habe Deine Antwort mit Genugtun gelesen (leider erst heute). Ich dachte, ich stände mit meiner Meinung alleine da. Und trotzdem: ich finde es nicht gut, was bei den Partien mit den sogenannten Hilfsmitteln so abläuft. Stell Dir doch mal vor: Du spielst tage- oder monatelang eine Partie, verlierst dann gegen einen PC statt einen Menschen!! Also dann kann ich gegen meinen MEPHISTO spielen. Nur das dumme ist, Deine Elo sackt ab. Obwohl der andere eine niedrigere Elo hatte als Du. Ich habe sowieso das Gefühl, egal wie: die Elo-Zahl muss hoch, wenn`s das Gehirn es nicht schafft, muss der PC ran.

Im Moment kann ich keine Partien mehr annehmen, weil ich voll belegt bin. Sonst würde ich gerne gegen Dich spielen, trotz Deiner doch sehr hohen Elo-Zahl (das ohne Hilsmittel nehme ich an).

Gruss

Jens"

beantworten   

 Anonymus
22.09.05, 17:27 Uhr
(Beitraege: 13)

Kommentar zum Artikel
Fernschach! von Dragonwolves
betreff: Re: Fernschach!

"Da kann ich dragonwolves nur zustimmen, so ist es einfach. Wer sich auf eine Partie "Fernschach" auf einem Server einlässt, muss immer damit rechnen, das ein PC im Spiel ist. Wer im Profil "ich spiele ohne Hilfsmittel" angibt, sollte sich auch daran halten. Wer den Computer zum pampern seines egos braucht und nicht um den "objektiv besten Zug" zu finden, hat selbst ein Problem.

MfG Veit"

beantworten   

 Seneca
Club: DW
22.09.05, 21:56 Uhr
(Beitraege: 129)

Kommentar zum Artikel
Fernschach! von Dragonwolves
betreff: Re: Fernschach!

"Hallo Hans,

okay, natürlich ist es im Fernschach erlaubt Hilfsmittel einzusetzten. Das ist auch okay, ansonsten könnte man Turniermäßiges Fernschach auch abschaffen. Aber genauso sollte man akzeptieren das hier viele Personen Spielen die eben nicht wissen wollen ob Ihr PC oder der PC des Gegners besser ist sondern die einfach noch selber denken wollen. Deswegen spielen diese Personen ja auch auf Internetservern und nicht beim BdF.

Zur myELO Zahl kann ich nur sagen. Stimmt kann man nicht mit der DWZ vergleichen da eben hier mit Computer gespielt wird und dort nicht. Natürlich stehst du daher hier auch um gute 300 Punkte besser als ich. Stört mich auch nicht (Ich hoffe es stört dich nicht das meine DWZ um ca. 200 Punkte besser ist als deine).

Und damit ich nicht gegen Computer spielen muss habe ich gewisse Spieler "gestrichen" die meine öffentlichen Forderungen nie sehen werden (Danke Matthias für diese Funktion).

Was mich wirklich geärgert hat war das was Zoltan auch schon erwähnte, nämlich das sich mindestens 1 Spieler mit "Denkhilfe" auf meinen Turnier (ein bereits beendetes) angemeldet hat obwohl ich ausdrücklich geschrieben habe bitte nur Spieler "" OHNE "" Technikunterstützung.

Ich wünsche auch dir das du hier die passenden Gegner findest und finde es auch gut das es euch "Ferngesteuerten"-Schachspieler hier gibt. Ich denke Schach ist ein Spiel für alle und daher sollte es hier auch verschiedene Meinungen und Bewegungen geben. Schade würde ich nur finden wenn die einen für die anderen kein Verständnis aufbringen.

Gruß
-Seneca- "

beantworten   

 Kitama
22.09.05, 22:15 Uhr
(Beitraege: 31)

Kommentar zum Kommentar
Re: Fernschach! von Seneca
betreff: Re: Re: Fernschach!

"Na endlich kommen die Leute aus den Löchern die meiner meinung sind.
Fettes Lob an Zoltan;Seneca und vor allem Jens.
Bin ganz eurer Meinung.
Und die Idee mit dem (C) hinter dem Namen ist gar nicht so abwägig.

Gruss an alle Gleichdenkenden
Kitama"

beantworten   

Zur Zeit sind 4 Schachspieler online und 2 im Chat! Laufende Partien: 483, Forderungen: 4, Halbzüge: 6.277.671
Copyright 2003-2017 Karkowski & Schulz - Alle Rechte vorbehalten - Datenschutzerklärung