Pia Cramling[ bearbeiten ]


Pia Cramling (* 23. April 1963) ist eine schwedische Schachspielerin.

Auch wenn Pia Cramling schachlich zunächst im Schatten ihres vier Jahre älteren Bruders Dan (eines Internationalen Meisters) stand, machte sie bereits früh auf sich aufmerksam. Im Alter von 15 Jahren nahm sie 1978 erstmals mit der schwedischen Auswahl an der Schacholympiade der Frauen teil (insgesamt nahm sie sechsmal mit der schwedischen Frauenauswahl und viermal mit der Männerauswahl an Schacholympiaden teil), als erstes Mädchen nahm sie 1982 an der Jugendeuropameisterschaft teil.
1984 stand sie zusammen mit Zsuzsa Polgar an der Spitze der Frauen-Weltrangliste.
In der Saison 1986/87 spielte Pia Cramling bei Lasker Steglitz als erste Frau in der ersten Bundesliga.

1992 wurde ihr der Titel eines Großmeisters (der Männer) verliehen. 2003 gewann Pia Cramling in Istanbul die Europameisterschaft der Frauen. In der Saison 2004/05 spielte sie beim SK Turm Emsdetten in der zweiten Bundesliga, mit dem gleichen Verein gewann sie 2001 und 2002 die deutsche Mannschaftsmeisterschaft der Frauen.

Pia Cramling ist mit dem spanischen Großmeister Juan Bellon verheiratet und Mutter einer Tochter.

Ihre aktuelle Elo-Zahl beträgt 2499 (Stand: 1. April 2005), damit belegt sie den 6.Platz in der Frauenweltrangliste.


Einordnung: mySchach-Wiki | Liste bekannter Schachspieler | Pia Cramling
Artikel Nr 384 / letzte Änderung am 30.06.2005, 20:07Uhr

zurueck  neuen Artikel schreiben  alle Artikel anzeigen  


Direktlinks: Schach Chess960 Fernschach Fischer Random Chess Schachbegriffe von A bis Z Schachspieler Fernschachspieler Schach Eröffnung


Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Pia Cramling aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Zur Zeit sind 7 Schachspieler online! Laufende Partien: 379, Forderungen: 3, Halbzüge: 6.365.357
Copyright 2003-2017 Karkowski & Schulz - Alle Rechte vorbehalten - Datenschutzerklärung