Wesselin Topalow[ bearbeiten ]


Wesselin Topalow ([bulgarisch Веселин Топалов, wiss. Transliteration Veselin Topalov; * 15. Mrz 1975 in Russe) ist ein bulgarischer Schachmeister.

Im Alter von 8 Jahren erlernte Wesselin Topalow Schach und machte auergewhnlich schnelle Fortschritte: im Jahre 1989 gewann er die U14-Weltmeisterschaft in Aguadilla, Puerto Rico. 1992 wurde er Gromeister.

Seit Mitte der 90er Jahre zhlt er zu den Super-Gromeistern und ist dank seines kompromilosen Kampfstils ein gern eingeladener Gast auf den gegenwrtigen Top-Turnieren der Schachwelt.

Seine lngste Erfolgsserie hatte er im Jahre 1996, als er in Madrid (1.-2.), Amsterdam (1.-2.), Len] (1.-2.), Nowgorod (1.), Wien (1.-3.) und [Dos Hermanas (1.-3.) siegte.
2002 gelangte er im Dortmunder Braingames-Kandidatenturnier in das Finalmatch, in dem er Peter Leko mit 1,5-2,5 (+1-2=1) unterlag.

uerst erfolgreich verluft fr Topalow das Jahr 2005: im Januar belegte er in Wijk aan Zee den alleinigen 3. Platz, hinter Peter Leko und Viswanathan Anand, und besiegte den amtierenden Weltmeister Wladimir Kramnik mit den schwarzen Steinen in 20 Zgen. Einen Monat spter gelang ihm einer der grten Erfolg in seiner Karriere, als er das "Wimbledon" des Schachs, das Turnier in Linares, gewann (geteilt mit Garri Kasparow, den er in der letzten Runde schlug).
Im Mai 2005 setzte er seine Siegesserie fort und gewann das Weltklasseturnier in Sofia mit einem Punkt Vorsprung auf Viswanathan Anand. Ihm gelang hier zum zweiten Mal in diesem Jahr ein Sieg mit den schwarzen Steinen gegen Wladimir Kramnik. Den bis dato grten Erfolg feierte Topalow Anfang Oktober in San Luis (Argentinien), als es ihm gelang, die erstmals seit 1948 wieder in einem Rundenturnier ausgespielte FIDE-Weltmeisterschaft zu gewinnen. Er zhlte zu den engsten Favoriten auf den Titel und gewann das Turnier in souverner Manier, bereits eine Runde vor Schluss stand er als Sieger fest und wurde neuer FIDE-Weltmeister.

Nach Beendigung des Turniers lie Topalow durch seinen Manager Silvio Danailow verlautbaren, dass er zu einem Wettkampf gegen den 14. Weltmeister im klassischen Schach, Wladimir Kramnik, bereit sei. Dieser soll aber nur ein kommerzieller Schaukampf sein und kein Vereinigungswettkampf um die Weltmeisterschaft. Als Grnde fhrte Topalow an, dass Kramnik als Nummer 7 der Weltrangliste kein wrdiger Herausforderer wre, da zwischen ihnen 60 Elo Punkte Differenz liegen. Kramnik seinerseits, der sich fr den "echten" Weltmeister hlt, bot Topalow einen Vereinigungwettkampf an.

Aktuelle Elo-Zahl: 2782 (Stand: 1. Oktober 2005)



Einordnung: mySchach-Wiki | Liste bekannter Schachspieler | Wesselin Topalow
Artikel Nr 376 / letzte Änderung am 12.11.2005, 13:32Uhr

zurueck  neuen Artikel schreiben  alle Artikel anzeigen  


Direktlinks: Schach Chess960 Fernschach Fischer Random Chess Schachbegriffe von A bis Z Schachspieler Fernschachspieler Schach Eröffnung


Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Wesselin Topalow aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Zur Zeit sind 8 Schachspieler online! Laufende Partien: 379, Forderungen: 1, Halbzüge: 6.365.776
Copyright 2003-2017 Karkowski & Schulz - Alle Rechte vorbehalten - Datenschutzerklärung