Zweispringerspiel im Nachzuge[ bearbeiten ]

Beim Zweispringerspiel im Nachzuge handelt es sich um eine Eröffnung des Schachspiels, die in mehrere Varianten unterteilt wird. Das Zweispringerspiel im Nachzuge zählt zu den Offenen Spielen.

Das Zweispringerspiel im Nachzuge beginnt mit den Zügen 1.e2-e4 e7-e5 2.Sg1-f3 Sb8-c6 3.Lf1-c4 Sg8-f6

Hintergrund
Der Name Zweispringerspiel im Nachzuge bedeutet, dass der Nachziehende zu Beginn der Partie nach der Entwicklung des Königsbauern zuerst seine beiden Springer entwickelt.

Das Zweispringerspiel im Nachzuge wurde in der Schachliteratur früher auch als Preußische Verteidigung bezeichnet. Der Grund hierfür liegt in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Die Berliner Schule, allen voran Paul Rudolph von Bilguer waren die ersten, die diese Eröffnung untersucht haben.

Das Ziel dieser Eröffnung beruht auf der Überlegung, dass der Nachziehende, nach dem Zug 3. ... Sg8-f6, den Bauern e4 angreifen könnte, der zu diesem Zeitpunkt ja noch gänzlich ungedeckt ist.

Hauptvarianten
Weiß opferte eine Figur, König steht exponiert, kann sich aber bei genauem Spiel zurückziehen. Besser ist deshalb 7.d4! . Das vergrößert den Entwicklungsvorteil und riskiert nichts. Schwarz steht vor großen Problemen.
(Wilde Gambitvariante) so gut ist der Traxler aber nicht. Der König muss nur auf f1 nach dem Schach. schwarz hat große Probleme

4... Sxe4!? 5. Sxf7 besser der Läufer nimmt auf f7, der Springer kann auch den Springer nehmen aber dann kommt d5 mit leichtem schwarzem Vorteil. Der besste ist der Läufer
5... Dh4 6. 0-0 Sxf2 7.Txf2 Lc5 Gegenangriff für Schwarz

Eröffnungsfallen & Mattfehler

1. Minipartie
Die Nachfolgende ist eine Partie zwischen Blackburne und Teichmann.
4.Sf3-g5!? d7-d5
5.e4xd5 Sf6xd5?
6.d2-d4 (6.Sg5xf7! Fegatello-Variante) e5xd4
7.0-0 Lc8-e6
8.Tf1-e1 Dd8-d7
9.Sg5xf7! Ke8xf7
10.Dd1-f3+ Kf7-g8
11.Te1xe6! Ta8-d8
12.Te6-e4 Sc6-a5?
13.Te4-e8!
Schwarz gab an dieser Stelle auf.
13. ... Txe8 14.Dxd5+ und Schwarz geht matt
13. ... Dxe8 14.Lxd5+ Txd5 15.Dxd5+ Df7 16.Dxa5 mit Figurengewinn

2. Minipartie
Die Partie stammt aus dem Jahre 1955 und wurde zwischen Niesche und Fahnenschmidt gespielt.
4.Sf3-g5 Lf8-c5!?
5.Sg5xf7 Lc5xf2+
6.Ke1xf2 Sf6xe4+
7.Kf2-g1 Dd8-h4
8.g2-g3 Se4xg3
9.h2xg3 Dh4xg3+
10.Kg1-f1 Th8-f8
11.Dd1-h5 Sc6-d4
12.Dh5-h2?
Notwendig gewesen wäre 12.Sc3!
12. ... Dg3-f3+
13.Kf1-g1 d7-d5!
14.Dh2xe5+ Lc8-e6
15.Lc4xd5 Sd4-e2+
16.Kg1-h2 Df3-h3#

3. Minipartie
Die nachfolgende Falle, auch Canal-Falle genannt, entstammt einer Partie von 1923, in der Canal gegen Johner in Triest antrat.
4.d2-d4 e5xd4
5.0-0 Sf6xe4
6.Tf1-e1 d7-d5
7.Sb1-c3
Diese Falle entgeht man recht leicht durch 7. ... dxc3!
7. ... d5xc4
8.Te1xe4+ Lc8-e6?
Hier wäre Le7! notwendig gewesen.
9.Sf3xd4 Sc6xd4
10.Te4xd4 Dd8-c8
11.Lc1-g5 Lf8-d6
12.Sc3-e4 0-0
13.Se4-f6+
Von hier an ist es nur noch ein kurzer Weg, bis Schwarz matt geht.

4. Minipartie
Hier eine Partie zwischen Andrews und Jansens
4.d2-d4 e5xd4
5.0-0 Lf8-e7
6.Sf3xd4 Sc6xd4
7.Dd1xd4 d7-d6
8.f2-f4 b7-b6?
Schwarz stellt eine Falle auf, eine, in die er selber tappen wird.
9.e4-e5 d6-d5
10.Lc4-b5+ Lc8-d7
11.e5xf6!! Le7-c5
12.Tf1-e1+ Ke8-f8
13.f6xg7+ Kf8-g8
14.g7xh8D#




Einordnung: mySchach-Wiki | Liste bekannter Schachspieler | Giulio Cesare Polerio | Zweispringerspiel im Nachzuge
Artikel Nr 1117 / letzte Änderung am 25.05.2006, 23:34Uhr

zurueck  neuen Artikel schreiben  alle Artikel anzeigen  


Direktlinks: Schach Chess960 Fernschach Fischer Random Chess Schachbegriffe von A bis Z Schachspieler Fernschachspieler Schach Eröffnung


Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Zweispringerspiel im Nachzuge aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Zur Zeit sind 1 Schachspieler online! Laufende Partien: 410, Forderungen: 7, Halbzüge: 6.347.049
Copyright 2003-2017 Karkowski & Schulz - Alle Rechte vorbehalten - Datenschutzerklärung