John Fedorowicz[ bearbeiten ]

John Peter Fedorowicz (* 27. September 1958 im New Yorker Stadtteil Bronx) ist ein bedeutender US-amerikanischer Schachmeister.

Als 13-jähriger lernte Fedorowicz, inspiriert durch den Weltmeisterschaftskampf 1972 zwischen Robert James Fischer und Boris Spasski, die Schachregeln. In seiner Jugendzeit gelang ihm eine außergewöhnlich schnelle Entwicklung in dem Spiel: 1977 wurde er geteilter US-Jugendmeister, 1978 alleiniger Sieger. Bereits 1978 wurde er Internationaler Meister, 1980 gewann er das US-Open (geteilt mit Florin Gheorghiu), 1984 wurde er bei der US-Meisterschaft Dritter, 1984/85 wurde er beim Traditionsturnier von Hastings Zweiter, ebenfalls in Dortmund 1986. In diesem Jahr verlieh ihm die FIDE den Großmeistertitel. Fedorowicz gewann insgesamt vier Mal das World-Open in Philadelphia, 1989 das New York Open, außerdem 1987 in Cannes und Sesimbra sowie 1990 in Wijk aan Zee.

Fedorowicz spielte in den 1990er Jahren für die SG Porz in der Schachbundesliga und war Sekundant von Gata Kamsky bei seinem FIDE-Weltmeisterschaftskampf 1996 in Elista gegen Anatoli Karpow. Fedorowicz ist Autor zahlreicher Artikel und Bücher. Aktuelle Elo-Zahl: 2497 (Stand: April 2006)


Einordnung: mySchach-Wiki | Liste bekannter Schachspieler | Robert Hübner | Julio Kaplan | Florin Gheorghiu | John Fedorowicz
Artikel Nr 1121 / letzte Änderung am 25.05.2006, 23:44Uhr

zurueck  neuen Artikel schreiben  alle Artikel anzeigen  


Direktlinks: Schach Chess960 Fernschach Fischer Random Chess Schachbegriffe von A bis Z Schachspieler Fernschachspieler Schach Eröffnung


Dieser Artikel basiert auf dem Artikel John Fedorowicz aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Zur Zeit sind 8 Schachspieler online und 1 im Chat! Laufende Partien: 405, Forderungen: 7, Halbzüge: 6.349.786
Copyright 2003-2017 Karkowski & Schulz - Alle Rechte vorbehalten - Datenschutzerklärung