Martin Breutigam[ bearbeiten ]

Martin Breutigam (* 18. Juli 1965) ist ein deutscher Schachspieler und -journalist.

Leben


Breutigam stammt aus dem Ortsteil Bramstedt der Stadt Bassum. Er ist in Bassum Lehrer an der PrinzHöfte-Schule.

Schach


Er trägt den Titel Internationaler Meister. Seine aktuelle Elo-Zahl beträgt 2379 (Stand: Januar 2008). Seine bisher höchste Elo-Zahl lag bei 2414 von April bis Juni 2004.

Vereinsschach spielte er für den Delmenhorster SK, bei Lasker Steglitz und der Bremer SG. Seit 2006 spielt er für die zweite Mannschaft des Hamburger SK. In allen diesen Vereinen kam er auch in der Schachbundesliga zum Einsatz.

Veröffentlichungen


  • Die Tschigorin-Verteidigung. ChessBase, Hamburg 2000, ISBN 3-932466-78-0 (CD-Box)
  • Meyers Schachturnier. Bibliographisches Institut, Mannheim 2000, ISBN 3-411094-11-7 (Spiralblock mit Schachaufgaben)
  • Königsindisch mit h3. ChessBase, Hamburg 2002, ISBN 3-935602-50-2 (CD/DVD-Box)
  • 64 Monate auf 64 Feldern. Chessgate, Nettetal 2003, ISBN 3-935748-05-1 (Schachkolumnen, Reportagen und Glanzpartien von 1997 bis 2002)
  • World Chess Championship 2004, Centro Dannemann, Kramnik vs Leko. Chessgate, Nettetal 2004, ISBN 3-935748-08-6 (zusammen mit Artur Jussupow und Christopher Lutz)


Einordnung: mySchach-Wiki | Liste bekannter Schachspieler | Robert Hübner | Liste deutscher Schachspieler | Martin Breutigam
Artikel Nr 1232 / letzte Änderung am 10.03.2008, 00:04Uhr

zurueck  neuen Artikel schreiben  alle Artikel anzeigen  


Direktlinks: Schach Chess960 Fernschach Fischer Random Chess Schachbegriffe von A bis Z Schachspieler Fernschachspieler Schach Eröffnung


Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Martin Breutigam aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Zur Zeit sind 5 Schachspieler online! Laufende Partien: 470, Forderungen: 6, Halbzüge: 6.278.834
Copyright 2003-2017 Karkowski & Schulz - Alle Rechte vorbehalten - Datenschutzerklärung