Tina Mietzner[ bearbeiten ]

Tina Mietzner (* 14. März 1984 in Karl-Marx-Stadt, dem heutigen Chemnitz) ist eine deutsche Schachspielerin.

Leben


Sie lernte die Regeln des Schachspiels von ihrem Vater als sie vier Jahre alt war. Ihre ersten Trainer waren Günter Sobeck und Ingo Sambale. Seit 2003 ist sie Internationaler Meister der Frauen. Ihre aktuelle Elo-Zahl beträgt 2274 (Stand: Januar 2008). Ihre bisher höchste Elo-Zahl hatte sie mit 2286 im Juli 2005. Sie studierte Jura an der TU Dresden, wechselte dann zum 1. Staatsexamen zur Universität Tübingen. Sie ist verheiratet mit dem IM Matthias Duppel. Das Paar hat einen Sohn (* 2006).

Deutsche Meisterschaften


1995 wurde sie in Wilhelmshaven deutsche U11-Meisterin, 1997 in Friedrichroda deutsche U13-Meisterin. Deutsche U16-Meisterin wurde sie zwei Mal: 1999 in Oberhof und 2000 in Überlingen. 2002 konnte sie in Winterberg die deutsche U18-Meisterschaft gewinnen. 2004 wurde sie in Chemnitz deutsche Studentenmeisterin. Bei den deutschen Frauenmeisterschaften der Erwachsenen war sie schon 1999 in Chemnitz Zweite hinter Elisabeth Pähtz; bei der Offenen Deutschen Meisterschaft 2004 in Osterburg (Altmark) wurde sie Dritte.

Einzelturniere


Bei der U14-Weltmeisterschaft in Oropesa del Mar, Spanien, wurde sie 7. von 79 Teilnehmern, bei der Jugendeuropameisterschaft U16 im griechischen Kallithea (Chalkidiki) im Oktober 2000 belegte sie hinter Natalija Pogonina den zweiten Platz. Im November 2003 gewann sie die 21. offene Döbelner Stadtmeisterschaft.

Mannschaftsmeisterschaften


Für die Universitätssportgemeinschaft Chemnitz (ehemals ESV Lokomotive Chemnitz), einem Verein, bei dem sie schon seit ihrem fünften Lebensjahr Mitglied ist, spielte sie bei den Herren von 1998 bis 2006 in der 2. Bundesliga Ost und der Sachsenliga. In der 1. Damenbundesliga spielte sie für den Dresdner SC. In der Saison 2006/2007 spielte sie für den OSC Baden-Baden, da sie den Studienort wechselte (von Sachsen nach Baden-Württemberg).

Nationalmannschaft


Im A-Kader der deutschen Frauennationalmannschaft spielt sie seit der Schacholympiade in Calvià im Oktober 2004, bei der sie mit 6 aus 10 ein positives Ergebnis erzielte.


Einordnung: mySchach-Wiki | Liste bekannter Schachspieler | Robert Hübner | Liste deutscher Schachspieler | Tina Mietzner
Artikel Nr 1313 / letzte Änderung am 18.03.2008, 15:35Uhr

zurueck  neuen Artikel schreiben  alle Artikel anzeigen  


Direktlinks: Schach Chess960 Fernschach Fischer Random Chess Schachbegriffe von A bis Z Schachspieler Fernschachspieler Schach Eröffnung


Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Tina Mietzner aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Zur Zeit sind 4 Schachspieler online und 2 im Chat! Laufende Partien: 483, Forderungen: 4, Halbzüge: 6.277.670
Copyright 2003-2017 Karkowski & Schulz - Alle Rechte vorbehalten - Datenschutzerklärung