Seiten [1] 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 (10 Artikel pro Seite)
Artikel lesen  Neuen Artikel schreiben  Themenübersicht  zurück
Suche nach: Autor  Betreff  Text  RSS-Feed abonnieren

Zoltan

26.09.05, 09:44 Uhr
(Beitraege: 60)
zum Kommentar Re: Fernschach II von Dragonwolves
betreff: Re: Re: Fernschach II

"Hallo Hans,

wie schon gesagt, jeder darf spielen, wie er möchte, ob mit Computerhilfe oder ohne. Absolut kein Problem.

Entschuldige bitte, dass ich als wesentlich jüngerer Mensch als Du, Dich belehren möchte. Aber: Du machst den ganz grossen Fehler, dass Du Dich mit GM Dautov vergleichst. Grossmeister können von Computern lernen, Du oder ich, und die grosse Mehrheit hier sind davon noch meilenweit entfernt. Wenn Du lernen möchtest, dann nimm ein Buch von Koblenz, Euwe, später von Watson und Dworetski in die Hand und erlerne die Grundlagen. Ohne Abitur kann man nicht studieren. Das ist wirklich ein gut gemeinter Rat von mir.

Ich habe in den letzten zwei Jahren aus Büchern gelernt, hier das praktische Spiel etwas geübt (wobei ich hier fast nur "blitze") und nun habe ich am Wochenende mein erstes Nahschach-Turnier gespielt, 4 Punkte aus 5 Partien (Durchschnitt der Gegner: DWZ 1652)geholt und werde bei der nächsten Aktualisierung der DWZ-Listen mit knapp unter oder über 1900 geführt. Ich denke, dass meine Auffassung, wie man Schach lernen sollte, richtig ist.

Beste Grüsse an Alle,

Zoltan"

beantworten   

Zur Zeit sind 5 Schachspieler online und 2 im Chat! Laufende Partien: 329, Forderungen: 0, Halbzüge: 6.728.048
Copyright 2003-2019 Karkowski & Schulz - Alle Rechte vorbehalten - Datenschutzerklärung