Seiten 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 [43] 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 (10 Artikel pro Seite)
Artikel lesen  Neuen Artikel schreiben  Themenübersicht  zurück
Suche nach: Autor  Betreff  Text  RSS-Feed abonnieren

Schachking
16.08.10, 13:40 Uhr
(Beitraege: 93)
betreff: Langsam ziehen

"Mich würde folgendes interessieren.Wenn ich bei einer Partie auf der Verliererstrasse bin u deshalb extrem langsam ziehe ( ein zug pro tag ) um länger meine Elopunkte behalten zu können oder den ersten Platz bei einem Tunier nicht so schnell abgeben zu müssen,gilt das dann als unhöflich oder unsportlich ? Meiner Meinung nach bin ich ja nicht verpflichtet dem Gegner durch schnelles ziehen zum schnellen Sieg zu verhelfen.Dafür gibt es eine vorgegebene Bedenkzeit. Hab manchmal ein schlechtes Gewissen deswegen aber ich muss doch nicht so ziehen wie es meinem Gegner gefallen würde oder ??? Gruss H.Martin"

beantworten   

 Pater64@
16.08.10, 15:15 Uhr
(Beitraege: 10)

Kommentar zum Artikel
Langsam ziehen von Schachking
betreff: Re: Langsam ziehen

"Die Hoffnung stirbt zuletzt mein Tipp ignorieren noch langsamer Spielen und nächste Partie anfangen"

beantworten   

 Schachking
16.08.10, 15:25 Uhr
(Beitraege: 93)

Kommentar zum Kommentar
Re: Langsam ziehen von Pater64@
betreff: Re: Re: Langsam ziehen

"Endlich mal ne richtige Antwort.Dafür wirst heiliggesprochen Pater"

beantworten   

 haggard

16.08.10, 15:39 Uhr
(Beitraege: 47)

Kommentar zum Artikel
Langsam ziehen von Schachking
betreff: Re: Langsam ziehen

"Unsportlich ist es lediglich, wenn Du die Bedenkzeit runterlaufen läßt und absichtlich auf Zeit verlierst. Ob es unhöflich ist, darum läßt sich streiten, immerhin machst Du ja noch pro Tag einen Zug. Es gibt auch Gegner, die in absolut verlorener Stellung, aber mit noch 80 Tage Bedenkzeit, einen Zug pro Woche(!) - wenn mann Glück hat - machen. Da fängt es dann langsam an, unhöflich zu werdem, ist aber immer noch regelkonform."

beantworten   

 ClaudiaN
16.08.10, 16:44 Uhr
(Beitraege: 47)

Kommentar zum Artikel
Langsam ziehen von Schachking
betreff: Re: Langsam ziehen

"Hier wurde die BZ vom Gegner ausgeschöpft "

beantworten   

 bane

16.08.10, 21:13 Uhr
(Beitraege: 139)

Kommentar zum Kommentar
Re: Langsam ziehen von ClaudiaN
betreff: Re: Re: Langsam ziehen

"Wenn man ganz klar weiss das man auf der Verliererstraße ist, dann sollte die Partie aufgegeben werden,
denn schliesslich wird durch das hinausgezögerte Spiel natürlich auch der Platz für ein neues Spiel blockiert.
Es ist durchaus legitim die Zeit auszureizen..
aber da wären wir dann wieder beim Thema "Fairness"...es wurde doch vor kurzem etwas dazu gepostet!"

beantworten   

 Schachking
16.08.10, 22:11 Uhr
(Beitraege: 93)

Kommentar zum Kommentar
Re: Re: Langsam ziehen von bane
betreff: Re: Re: Re: Langsam ziehen

"Fairness ist ok Bane. Aber man solls nicht übertreiben. Und der andere ist schliesslich mein Gegner den es zwar nicht zu vernichten gilt aber auszuschalten u zu zermürben.Er könnte ja vor lauter Ärger den entscheidenden Fehler machen. Aber geb Dir recht.Ohne etwas Fairness gehts nicht.Danke euch"

beantworten   

 freizeitspieler
17.08.10, 08:57 Uhr
(Beitraege: 6)

Kommentar zum Kommentar
Re: Re: Re: Langsam ziehen von Schachking
betreff: Re: Re: Re: Re: Langsam ziehen

"Hallo Schachking, erinnerst Du Dich: Vor einiger Zeit schriebst Du einen Beitrag: "Gegner verschwunden" oder so. Da schriebst Du, Du würdest gern häufiger ziehen, aber die Gegner lassen ich Zeit.
Jede Münze hat zwei Seiten...
Generell sehe ich es so, dass der Inhalt Deiner jetzigen Anfrage aber nicht ehrenrührig ist."

beantworten   

 Schachking
17.08.10, 10:59 Uhr
(Beitraege: 93)

Kommentar zum Kommentar
Re: Re: Re: Re: Langsam ziehen von freizeitspieler
betreff: Re: Re: Re: Re: Re: Langsam ziehen

"Stimmt freizeitspieler. Ich gebe offen u ehrlich zu dass ich manchmal etwas langsamer ziehe wenn ich merke dass ich verliere.Aber bei mir bedeutet langsam immer noch schnell.Im allgemeinen dauert bei mir ein spiel höchstens 2 Tage wenn der Gegner mitzieht.Ich spiele momentan ein Turnier u ich seh gegen Greenhorn schlecht aus.Ich will meine Niederlage etwas hinauszögern um nicht weiter zurückzufallen in der Liste.Ich denke halt wenn einer tagelang nicht zieht ist das nicht ok."

beantworten   

 Greenhorn

17.08.10, 17:34 Uhr
(Beitraege: 84)

Kommentar zum Kommentar
Re: Re: Re: Re: Re: Langsam ziehen von Schachking
betreff: Re: Re: Re: Re: Re: Re: Langsam ziehen

"Hallo Schachking, im Allgemeinen beteilige ich mich ja nicht am Forum, aber da du schon mal unsere Partien im Forum erwähnst.....
Du hättest mich ja mal direkt fragen können, was ich davon halte. Ich dachte mir auch schon, dass du unsere Partien meinst. Von mir aus kannst Dir ruhig Zeit lassen mit deinen Zügen (langsam ziehen geht ja nicht am PC) ich warte auf Dich. Gruss M."

beantworten   

 Pater64@
17.08.10, 19:53 Uhr
(Beitraege: 10)

Kommentar zum Kommentar
Re: Re: Re: Re: Re: Re: Langsam ziehen von Greenhorn
betreff: Re: Re: Re: Re: Re: Re: Re: Langsam ziehen

"Kindergarten 2 teil wegen Punkte..........."

beantworten   

Vahl1

13.08.10, 20:25 Uhr
(Beitraege: 90)
betreff: Mannschaftsturnier

"Turniere mit mehreren Mannschaften gab es schon mehrfach in der Vergangenheit. Soetwas regelmäßig auszuschreiben find ich gut, aber nicht im September/ Oktober, da läuft ja schon die Clubmeisterschaft."

beantworten   

 Steppenwolf

13.08.10, 22:12 Uhr
(Beitraege: 47)

Kommentar zum Artikel
Mannschaftsturnier von Vahl1
betreff: Re: Mannschaftsturnier

"Mannschaftsturniere finde ich klasse. Gerade wir HSF haben so viele Mitglieder, da kann und will immer jemand spielen. Und es soll ja jeder mal spielen, so dass immer welche zurückstehen müssen. Ich denke, das ist kein Problem. Wenn einige schon genug Partien haben, finden sich sicher andere, die noch Kapazitäten frei haben.
Also: Immer her mit Mannschaftsturnieren !!!! Mit Rotation können wir alles mitspielen was da kommt."

beantworten   

leitsgeheier

13.08.10, 19:22 Uhr
(Beitraege: 29)
betreff: test

"test"

beantworten   

leitsgeheier

13.08.10, 19:12 Uhr
(Beitraege: 29)
betreff: Mannschaftsturniere

"Ich denke schon länger über beide Varianten nach, freue mich über diese Beiträge, zeigen sie doch, dass das Interesse groß ist! Die Wikinger schreiben Haitabu-Spiele aus, wir können als Gegenstück den Schinderhannes-Cup anbieten - es gibt da bestimmt noch mehr Möglichkeiten, das Ding zu benennen, bin für jede Anregung dankbar. Einen solchen Wettbewerb könnte man auch regelmäßig starten, jedes Jahr im Sep./Okt.
Nebenher ließen sich sicher auch noch ein paar Zweikämpfe veranstalten, damit nicht nur einige wenige spielen können. Weiß jemand der \"alten Hasen\", ob man da mit mehreren Mannschaften teilnehmen kann? Ansonsten nerve ich Matthias wieder!
Also: Interessenten bitte melden. Dann schreibe ich die Vereine an, oder mache direkt ne Ausschreibung, 6 Vierer-Mannschaften sollten sich finden.
Anregungen und Meldungen bitte ins interne Forum, das ist übersichtlicher. Dort wird nach Themen sortiert.
Diesen Beitrag setze ich nun als Kopie ins interne Forum. Antworten bitte dort."

beantworten   

Schachking
12.08.10, 18:19 Uhr
(Beitraege: 93)
betreff: Anonym

"Hallo Kischok46 und Bane. Heike@ ist nicht mehr anonym. Damit hat sie euch den Wind aus den Segeln genommen.Wenn auch nur ihr name da steht. Ist,zugegeben,etwas dürftig. Aber immerhin"

beantworten   

 Heike@
12.08.10, 19:21 Uhr
(Beitraege: 27)

Kommentar zum Artikel
Anonym von Schachking
betreff: Re: Anonym

"Nette Schachspieler bei my Schach wissen schon seit ca 5 Jahren wer ich bin Gruß Heike "

beantworten   

 brucybabe

12.08.10, 20:28 Uhr
(Beitraege: 138)

Kommentar zum Kommentar
Re: Anonym von Heike@
betreff: Re: Re: Anonym

"Bin auch nett, wusste es aber bisher noch nicht :-)
Man lernt aber immer gern dazu ..."

beantworten   

 Schachking
12.08.10, 20:50 Uhr
(Beitraege: 93)

Kommentar zum Kommentar
Re: Re: Anonym von brucybabe
betreff: Re: Re: Re: Anonym

"Kann ich bestätigen. Brucy ist in Ordnung u ein symphatischer Mensch wie ich auch"

beantworten   

Hobbykegler
Club: DW

09.08.10, 17:03 Uhr
(Beitraege: 234)
betreff: Klub der Tausender

"Moin,

ich wollte mal eben mitteilen, dass ich in den "Klub der Tausender" aufgestiegen bin.

Gruß vom Hobbykegler
Hans-Herbert"

beantworten   

 Haki
09.08.10, 17:12 Uhr
(Beitraege: 79)

Kommentar zum Artikel
Klub der Tausender von Hobbykegler
betreff: Re: Klub der Tausender

"Ja, Spitze! Herzlichen Glückwunsch von Haki!"

beantworten   

 kari6katz

09.08.10, 18:18 Uhr
(Beitraege: 40)

Kommentar zum Artikel
Klub der Tausender von Hobbykegler
betreff: Re: Klub der Tausender

"1000 wäre mir im Fernschach zu wenig - Subjektive Meinung von Werner"

beantworten   

 brucybabe

09.08.10, 18:44 Uhr
(Beitraege: 138)

Kommentar zum Kommentar
Re: Klub der Tausender von kari6katz
betreff: Re: Re: Klub der Tausender

"Naja Werner,

auf jeden Fall müssen wir beide noch jede Menge Klötzchen schieben, um zum Hobbykegler aufzuschließen ...

Von daher:
Gratuliere, Hans-Herbert!"

beantworten   

 Schachking
15.08.10, 22:09 Uhr
(Beitraege: 93)

Kommentar zum Kommentar
Re: Re: Klub der Tausender von brucybabe
betreff: Re: Re: Re: Klub der Tausender

"So schlecht spielt Hans Herbert gar nicht. Jedenfalls weiss er ganz genau wie mit den einzelnen Figuren gefahren werden muss u dass man matt ist wenn in den offenen Partien die Anzeige der verlorenen Partie nicht mehr aufzufinden ist. ( mach gern Spass.Wird er mir nicht übel nehmen )"

beantworten   

 Hobbykegler
Club: DW

16.08.10, 17:29 Uhr
(Beitraege: 234)

Kommentar zum Kommentar
Re: Re: Re: Klub der Tausender von Schachking
betreff: Klub der Tausender

"Warum sollte ich Dir das übel nehmen.
Wir sind hier, um Spaß zu haben.
Wenn ich mich ärgern will, dann kann ich ins Büro gehen ...

Gruß vom Hobbykegler
Hans-Herbert"

beantworten   

 Schachking
16.08.10, 18:01 Uhr
(Beitraege: 93)

Kommentar zum Kommentar
Klub der Tausender von Hobbykegler
betreff: Re: Klub der Tausender

"War auch nur spassig gemeint. Ich nehm mich auch oft selber auf die Schippe.Gruss helmut"

beantworten   

haggard

08.08.10, 23:16 Uhr
(Beitraege: 47)
betreff: Umgangsformen beim Schachspiel

"Hallo liebe Freunde des Fernschachs,

beim Nahschach ist es ja bekanntlich üblich, daß man sich vor der Partie die Hand gibt, eventuell noch ein schönes Spiel wünscht und der Verlierer nach dem Spiel dem Sieger gratuliert; bei Remis natürlich der annehmende Spieler.
Diese Höflichkeitsgesten sind m.E. problemlos auch auf das Fernschach übertragbar; "Handschütteln" wird dann verbal ersetzt.
Obwohl ich erst relativ kurze Zeit auf diesem Server spiele hatte ich schon einige Gegner, die auf meine Begrüßung nicht reagiert haben und es auch nicht nötig hatten, nach ihrer Niederlage zu gratulieren.
Mein Apell an alle: Bitte mehr Respekt vor dem Gegner, auch und gerade wenn man eine unnötige Niederlage kassiert hat!
Mich würde brennend Eure Meinung hierzu interessieren."

beantworten   

 jeremyt
Club: DW

08.08.10, 23:28 Uhr
(Beitraege: 100)

Kommentar zum Artikel
Umgangsformen beim Schachspiel von haggard
betreff: Re: Umgangsformen beim Schachspiel

"Da hast du völlig recht. Leider spielen aber auch welche, deren einziges Trachten dahin geht zu gewinnen, wie auch immer. Denen sind Umgangsformen und Fairnis ein ewiges Rätsel. Im nahschach gab es mal das schöne Motto una gens sumus. Das haben einige leider nie mitgekriegt oder es spielt keine Rolle. Dieses unsportliche Erscheinungsbild setzt sich im Sport aus der Gesellschaft heraus fort, nehmen, was du kriegen kannst. "

beantworten   

 brucybabe

08.08.10, 23:37 Uhr
(Beitraege: 138)

Kommentar zum Kommentar
Re: Umgangsformen beim Schachspiel von jeremyt
betreff: Re: Re: Umgangsformen beim Schachspiel

"Ja, so ist es wohl leider.
Glücklicherweise gibt es hier aber auch viele nette und faire Leute - am besten man tauscht sich nur mit diesen aus, und den Umgang mit "Stoffeln" beschränkt man eben auf das Nötigste :-)"

beantworten   

 Haki
09.08.10, 10:50 Uhr
(Beitraege: 79)

Kommentar zum Artikel
Umgangsformen beim Schachspiel von haggard
betreff: Re: Umgangsformen beim Schachspiel

"Hallo Stefan,
Du hast total Recht. In irgendeiner Form wird dieses Thema immer wieder angesprochen. Aber man kann nicht "Oberlehrer" sein und diese Menschen erziehen wollen. Das funktioniert nicht. Die Erziehung ist von Hause aus versäumt worden und läßt sich schwerlich ändern. Wie geht es dann im realen Leben zu? Was geht z.B. im Supermarkt ab und was z.B. im Straßenverkehr? Es wird immer unmenschlicher. Trotz Errungenschaften der Technik und der Medizin werden wir Menschen immer hektischer und aggressiver. Schon junge Menschen belagern Neurokliniken und haben seltsame Krankheiten. Liegt es vielleicht in der Evolution verborgen? Bekanntlich entwickelt sich ja nur das Schnellste, Beste, usw., weiter fort. Kommt vielleicht daher diese "Ellbogenmentalität"?
Brucybabe sagt richtig, soweit es geht, einfach ignorieren. Und es stimmt, gerade hier bei mySchach gibt es viele nette Leute. Das kenne ich von anderen Servern nicht so positiv.
Grüße Haki."

beantworten   

 Gauss1233

09.08.10, 19:06 Uhr
(Beitraege: 14)

Kommentar zum Artikel
Umgangsformen beim Schachspiel von haggard
betreff: Re: Umgangsformen beim Schachspiel

"da bin ich ganz Stefans Meinung und ich hoffe, dass ich es nur selten vergesse, diese "Spielregel" anzuwenden. Bei Turnieren sende ich eine einheitliche Mail an alle Teilnehmer. Ja, da stimme ich auch zu, dass die Gratulation bei verlorenen Partien manchmal schwer fällt. Im Wettkampf jedoch bleibt einem auch keine Wahl, da muss der Spieler halt durch.
Aber Asche auf mein Haupt, zum guten Benehmen des Schachspielers gehört auch, dass man eine hoffnungslose Stellung auch aufgibt. Da räume ich meinen Fehler ein, dass ich hin und wider das zögerlich erledige, weil die ELO Gleich absackt. Ich verspreche Besserung."

beantworten   

 ClaudiaN
10.08.10, 17:16 Uhr
(Beitraege: 47)

Kommentar zum Artikel
Umgangsformen beim Schachspiel von haggard
betreff: Re: Umgangsformen beim Schachspiel

"Fair Play im Schach und das Leben kann so schön sein. "

beantworten   

 haggard

10.08.10, 17:20 Uhr
(Beitraege: 47)

Kommentar zum Kommentar
Re: Umgangsformen beim Schachspiel von ClaudiaN
betreff: Re: Re: Umgangsformen beim Schachspiel

"War gerade auf Deinem Schachblog; besser hätte ich es auch nicht ausdrücken können! "

beantworten   

 Baehr008

11.08.10, 11:59 Uhr
(Beitraege: 60)

Kommentar zum Artikel
Umgangsformen beim Schachspiel von haggard
betreff: Re: Umgangsformen beim Schachspiel

"kann ich von meinen gegnern nicht sagen ! waren alle sehr korrekt.sogar ab und zu einen netten plausch über das spiel oder über private sachen !"

beantworten   

 haggard

11.08.10, 13:48 Uhr
(Beitraege: 47)

Kommentar zum Kommentar
Re: Umgangsformen beim Schachspiel von Baehr008
betreff: Re: Re: Umgangsformen beim Schachspiel

"Das Du bei Deinen 500 gespielten Partien noch keinen Gegner hattest, der keine Kinderstube hatte, finde ich sehr erstaunlich.
Ich wollte ja auch nicht alle meine Gegner über einen Kamm scheren; auch ich hatte schon neben Austausch von Förmlichkeiten das ein oder andere Schwätzchen.
Mir ging es vielmehr darum, das ich vielleicht eine handvoll "Stoffel" wachrüttelen kann.
Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt..."

beantworten   

 Baehr008

13.08.10, 23:52 Uhr
(Beitraege: 60)

Kommentar zum Kommentar
Re: Re: Umgangsformen beim Schachspiel von haggard
betreff: Re: Re: Re: Umgangsformen beim Schachspiel

"bei 500 partien hatte ja nur ca.20 partner.
seine gegner muß man sich eben aussuchen."

beantworten   

 haggard

14.08.10, 00:29 Uhr
(Beitraege: 47)

Kommentar zum Kommentar
Re: Re: Re: Umgangsformen beim Schachspiel von Baehr008
betreff: Re: Re: Re: Re: Umgangsformen beim Schachspiel

"So gesehen hast Du wahrscheinlich recht; obwohl ich es mir auf Dauer etwas langweilig vorstelle, immer gegen die selben Gegner zu spielen. Ich habe zwar auch Gegner, gegen die ich bereits zum 4. bzw. 6. mal spiele, aber ich bin genauso offen für Gegner, gegen die ich bislang noch nicht gespielt habe. Natürlich ist da dann Risiko ungleich höher auf unfreundliche Zeitgenossen zu treffen."

beantworten   

 HenrySchinasky

11.08.10, 14:55 Uhr
(Beitraege: 35)

Kommentar zum Kommentar
Re: Umgangsformen beim Schachspiel von Baehr008
betreff: Re: Re: Umgangsformen beim Schachspiel

"Hi Klaus,
habe mich noch garnicht für unsere letzte Partie bedankt!
Hiermit nachträglich"Danke"!
Gruß Thorsten"

beantworten   

 haggard

11.08.10, 15:09 Uhr
(Beitraege: 47)

Kommentar zum Kommentar
Re: Re: Umgangsformen beim Schachspiel von HenrySchinasky
betreff: Re: Re: Re: Umgangsformen beim Schachspiel

"Na also, geht doch!"

beantworten   

 Heike@
11.08.10, 17:46 Uhr
(Beitraege: 27)

Kommentar zum Kommentar
Re: Re: Re: Umgangsformen beim Schachspiel von haggard
betreff: Re: Re: Re: Re: Umgangsformen beim Schachspiel

"Ein Wunder die Männer Welt wird erwachsen."

beantworten   

 Schachking
12.08.10, 16:22 Uhr
(Beitraege: 93)

Kommentar zum Artikel
Umgangsformen beim Schachspiel von haggard
betreff: Re: Umgangsformen beim Schachspiel

"In Schachbüchern kann man lesen wie manche in früheren Zeiten miteinander umgingen. Auch bei Weltmeisterschaften. Der eine hat dem andern den zigarrenrauch ins Gesicht geblasen bis er fast blind war u der andere zog ne dunkle Brille auf weil er vom Gegner fixiert wurde. Leider übersah er deshalb den Entscheidenden Zug. Also das mit dem Zigarrenrauch würd heutzutage schon mal nicht mehr gehen da ja in unserer Bananenrepublik so gut wie nix mehr erlaubt ist."

beantworten   

 HenrySchinasky

12.08.10, 18:15 Uhr
(Beitraege: 35)

Kommentar zum Kommentar
Re: Umgangsformen beim Schachspiel von Schachking
betreff: Re: Re: Umgangsformen beim Schachspiel

"Das grenzt ja an Anarchie!
Das geht ja in Deutschland und auf einem Schachserver garnicht!Bitte Respekt"

beantworten   

 Schachking
12.08.10, 18:26 Uhr
(Beitraege: 93)

Kommentar zum Kommentar
Re: Re: Umgangsformen beim Schachspiel von HenrySchinasky
betreff: Re: Re: Re: Umgangsformen beim Schachspiel

"du qualmst ja selber wie ne Diesellok Thorsten.Wie ich früher auch. Jetzt trink ich bloss noch Cocktail u Bier"

beantworten   

Schachking
04.08.10, 12:48 Uhr
(Beitraege: 93)
betreff: Private Anmerkung

"Muss noch was loswerden bevor ich dem Forum mal für längere Zeit fernbleibe.Manche denken ich gehöre auf Grund meines jugendlichen Aussehens noch zur jüngeren Generation.Ich seh 15 Jahre jünger aus als ich in Wirklichkeit bin.Mein Alter will ich nicht nennen.Ich hoffe ihr akzeptiert das.Mfg.H.Martin"

beantworten   

 bjeu
05.08.10, 18:37 Uhr
(Beitraege: 213)

Kommentar zum Artikel
Private Anmerkung von Schachking
betreff: Re: Private Anmerkung

"... Alter schützt vor Torheit nicht."

beantworten   

 Schachking
13.08.10, 16:07 Uhr
(Beitraege: 93)

Kommentar zum Kommentar
Re: Private Anmerkung von bjeu
betreff: Re: Re: Private Anmerkung

"richtig bjeu.Hab nie das gegenteil behauptet."

beantworten   

Haki
01.08.10, 22:48 Uhr
(Beitraege: 79)
betreff: Falsche Taste angeklickt

"Wenn man einen Zug eingibt und auf "Speichern" klickt, wird gefragt ob man den Zug wirklich speichern will. Den Zug kann man dann bei Bedarf zurücknehmen, oder wirklich speichern. Kommt man aber versehentlich auf "Aufgeben", ist der "Ofen" aus. Ist das nicht ein Manko an diesem wunderschönen Schachprogramm? Mir ist das peinlicherweise schon mehrmals passiert. Grüße Haki."

beantworten   

 haggard

02.08.10, 16:15 Uhr
(Beitraege: 47)

Kommentar zum Artikel
Falsche Taste angeklickt von Haki
betreff: Re: Falsche Taste angeklickt

"Ist mir zum Glück noch nicht passiert. Du hast aber vollkommen Recht; hier sollte wirklich eine Sicherheitsabfrage installiert werden.
LG
haggard"

beantworten   

 Haki
02.08.10, 17:55 Uhr
(Beitraege: 79)

Kommentar zum Kommentar
Re: Falsche Taste angeklickt von haggard
betreff: Re: Re: Falsche Taste angeklickt

"Ich muß alles zurücknehmen.
Soeben habe ich eine Partie aufgeben müssen. Dabei sah ich, daß man nach der Aufgabe die Partie sehr wohl zurückstellen kann. Also habe ich wohl im Halbschlaf agiert. Da hilft wohl nur besser aufpassen. Gruß Haki.
"

beantworten   

 Schachking
02.08.10, 21:56 Uhr
(Beitraege: 93)

Kommentar zum Kommentar
Re: Re: Falsche Taste angeklickt von Haki
betreff: Re: Re: Re: Falsche Taste angeklickt

"Und ich hab bei hobbykegler aus versehen auf remi gedrückt.Auf meine Bitte hin hat er das remi ignoriert u das spiel dann verloren.Er hätte für das remi etliche elopunkte bekommen.Würde nicht jeder machen.Danke nochmal Hobbykegler"

beantworten   

 Hobbykegler
Club: DW

04.08.10, 20:55 Uhr
(Beitraege: 234)

Kommentar zum Kommentar
Re: Re: Re: Falsche Taste angeklickt von Schachking
betreff: Re: Re: Re: Re: Falsche Taste angeklickt

"Doch, ich denke, wenn ein Spieler aus Versehen eine falsche Aktion startet und sich das rückgängig machen läßt, dann würde das jeder machen. Schachspieler sollten zumindest so vernünftig sein. Denn irgendwann bin ich mal der, der vorschnell die falschen Tasten drückt. Es soll doch Spaß machen."

beantworten   

Vahl1

31.07.10, 22:47 Uhr
(Beitraege: 90)
betreff: Schachbrett

"Meiner Meinung nach wäre es besser, wenn ich auf dem aufgerufenen Schachbrett verschiedene Züge und die erwarteten Antworten des Gegners ausprobieren könnte. Das ist doch technisch kein Problem - oder?"

beantworten   

 gunni50
Club: DK

01.08.10, 08:59 Uhr
(Beitraege: 38)

Kommentar zum Artikel
Schachbrett von Vahl1
betreff: Re: Schachbrett

"Fände ich auch prima - da müsste praktisch ein 2. Brett, ein Variantenbrett, vorhanden sein.
Klingt aber nach viel (Programmier-)Arbeit ..."

beantworten   

 Heike@
01.08.10, 10:16 Uhr
(Beitraege: 27)

Kommentar zum Kommentar
Re: Schachbrett von gunni50
betreff: Re: Re: Schachbrett

"Geht das nicht schon über die E Taste und dann wieder zurücksetzen ?!"

beantworten   

 Vahl1

01.08.10, 13:19 Uhr
(Beitraege: 90)

Kommentar zum Kommentar
Re: Re: Schachbrett von Heike@
betreff: Re: Re: Re: Schachbrett

"Ja klar, aber ich kann innerhalb einer Eventualzugfolge nicht einzelne Züge zurück gehen um Alternativen zu spielen, ich muß dann immer wieder zur Ausgangsposition zurück. Das find ich umständlich."

beantworten   

 Schachking
02.08.10, 21:48 Uhr
(Beitraege: 93)

Kommentar zum Kommentar
Re: Re: Re: Schachbrett von Vahl1
betreff: Re: Re: Re: Re: Schachbrett

"Das ist mir alles zuviel. Ich verliere auch so"

beantworten   

Zur Zeit sind 2 Schachspieler online! Laufende Partien: 233, Forderungen: 3, Halbzüge: 7.155.513
Copyright 2003-2021 Karkowski & Schulz - Alle Rechte vorbehalten - Datenschutzerklärung