Seiten 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 [88] 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 (10 Artikel pro Seite)
Artikel lesen  Neuen Artikel schreiben  Themenübersicht  zurück
Suche nach: Autor  Betreff  Text  RSS-Feed abonnieren

Fuffy
14.04.05, 20:03 Uhr
(Beitraege: 2)
betreff: Partie löschen Die Partie wurde nach 6 Monaten gelöscht!

"Hallo Mike,
ich finde es schade wenn unsere 3 Partien gelöscht werden müssen.Wir hatten einen schönen Aufbau und jedes Schachspiel ist lässig.Man muss nur nicht immer gleich aufgeben.Es gibt für alle mal ein guter Tag beim Schachspielen so wie mir.
Wie gesagt wenn die Partien leider gelöscht werden
frage ich Dich über den Sinn beim On-line Schach.

Nochmals Viel Spass....:-)
Fuffy
"

beantworten   

ketchuplover
14.04.05, 04:37 Uhr
(Beitraege: 1)
betreff: testingDie Partie wurde nach 6 Monaten gelöscht!

"Is this where I post game messages?"

beantworten   

bane

13.04.05, 22:09 Uhr
(Beitraege: 139)
betreff: Eventualzüge

"Liebe Schachfreunde,
irgendwie funktionieren bei mir die Eventualzüge
die andere mir vorschlagen nicht.Wenn ich auf die
Vorschläge mit NEIN antworte läuft garnix.
Wenn ich Ja sage werden die Züge so gespielt wie
vorgeschlagen.Also bitte verschont mich mit den
Vorschlägen,ich ziehe sowieso anders.
Vielen Dank an Alle !!! "

beantworten   

 bjeu
14.04.05, 01:41 Uhr
(Beitraege: 213)

Kommentar zum Artikel
Eventualzüge von bane
betreff: Re: Eventualzüge

"Lieber Andrija.
Du sprichst mir aus der Seele, und auch aus meiner Erfahrung.
Auch ich mache meine Fehler lieber selbst.
Aber dies ist ein Angebot von mySchach.
Dies gibt es ja auch nicht im "wirklichen" Schach.
Muss man wohl auf Administratorebene diskutieren.
Gruß, b."

beantworten   

 HPB2005
Club: AC

14.04.05, 09:24 Uhr
(Beitraege: 21)

Kommentar zum Kommentar
Re: Eventualzüge von bjeu
betreff: Re: Re: Eventualzüge

"Das stimmt aber so nicht!!!

Eventualzüge gibt es nicht nur bei mySchach!!!
Dies ist beim Fernschach allgemein üblich und wird von allen Fernschachverbänden möglich gemacht und unterstützt, egal ob E-Mail-, Server-, Fax- oder Per Post-Schach... Klar gibt es sowas beim Nahschach nicht."

beantworten   

 bane

14.04.05, 22:28 Uhr
(Beitraege: 139)

Kommentar zum Kommentar
Re: Re: Eventualzüge von HPB2005
betreff: Re: Re: Re: Eventualzüge

"Es ist doch völlig egal wo es Eventualzüge gibt,
und wo nicht.Fakt ist das ich das einfach nicht
möchte.Wenigstens per Mail könnte man Fragen ob ich das möchte oder nicht.
Deshalb Bjeu´s Worte in allen Ohren:
"Ich mache meine Fehler lieber selbst"
In dem Sinne und in der Hoffnung auf Verständnis,
Gruß an alle Schachfreunde
Bane"

beantworten   

 Tommy6
Club: AC
20.04.05, 07:53 Uhr
(Beitraege: 10)

Kommentar zum Kommentar
Re: Eventualzüge von bjeu
betreff: Re: Re: Eventualzüge

"Was spricht den gegen Eventualzüge? Es gibt nun mal recht oft Situationen im Spiel wo der Zug des Gegners eindeutig vorausehbar ist, z.B. dann wenn es um das Schlagen von Figuren geht bzw. bei Schachgeboten kein anderer Zug möglich ist.
Eventualzüge helfen dabei Zeit zu sparen ... und trotzdem steht es jedem frei sie anzunehmen oder nicht. Außerdem sind Eventualzüge im Fernschach üblich .... also nichts besonderes.

Gruß Thomas"

beantworten   

 Kitama
23.04.05, 01:24 Uhr
(Beitraege: 31)

Kommentar zum Kommentar
Re: Re: Eventualzüge von Tommy6
betreff: Re: Re: Re: Eventualzüge

"...man kann trotzdem den Gegner HÖFLICHERWEISE vorher fragen (Wie Bane schon sgte)....und Zeit Sparen ist das Dümmste argument.....Schach braucht Zeit (Ausser bei Blitzschach/mit Uhr)und das ist ja hier nicht der fall."

beantworten   

 Naunhofer

15.04.05, 13:15 Uhr
(Beitraege: 18)

Kommentar zum Artikel
Eventualzüge von bane
betreff: Re: Eventualzüge

"also ich finde die Evetualzüge klasse. Die Fehler macht ja auch der der sie anbietet. Ging mir schon oft so. Aber man spart auch viel Zeit ein, gerade bei Zügen die sowieso unvermeidbar sind. Es brauch sie ja keiner annehmen. Grüße Jürgen"

beantworten   

 Festungsschach
15.04.05, 13:44 Uhr
(Beitraege: 17)

Kommentar zum Kommentar
Re: Eventualzüge von Naunhofer
betreff: Re: Re: Eventualzüge

"Ich schließe mich voll und ganz Jürgen an.
Die Diskussion scheint nur aufgekommen zu sein, weil einige den Sinn der Eventualzüge nicht verstanden haben. Sie dienen nicht dazu, den Gegner zu bevormunden, sondern Zeit zu sparen.
Man sollte natürlich sparsam mit Ihnen umgehen. Aber wenn der Gegner z. B. auf ein Schachgebot sowieso nur einen regulären Zug hat, finde ich sie absolut sinnvoll.
Natürlich akzeptiere ich aber auch jeden, der sie nicht möchte. Wer mir diesen Wunsch einmal mitteilt, bleibt dann von ihnen verschont.
Gruß Wolf"

beantworten   

Rufus
10.04.05, 22:21 Uhr
(Beitraege: 4)
betreff: nächster Zug Die Partie wurde nach 6 Monaten gelöscht!

"Muss mich kurz um eine andere Sache kümmern,
bin gleich wieder da.Bist ein sehr guter Spieler,
habe vor kurzem angefangen Schach zu spielen, bin wohl zunächst mal kein Gegner für dich, ich hoffe es macht dir ein wenig Spaß.Gruß Jörg"

beantworten   

larlinde
Club: DW
09.04.05, 11:27 Uhr
(Beitraege: 337)
betreff: Neues Turnier zum Marshall (Gegen-)Angriff

"Anlässliche dieser tollen Partie und auch einiger anderer sehr interessanten Partien zum Marschall Angriff hab ich überlegt, mal diese Variante zum Turnier auszuschreiben:

(siehe 2ten Artikel)

Ich wünsche mir gute Beteiligung und starke/mutige Partien.

Gruß
Lars"

beantworten   

 larlinde
Club: DW
09.04.05, 12:08 Uhr
(Beitraege: 337)

Kommentar zum Artikel
Neues Turnier zum Marshall (Gegen-)Angriff von larlinde
betreff: Partie

"[Event "WM"]
[Site "Brissago"]
[Date "2004.10.07"]
[Round "8"]
[White "Kramnik, V."]
[Black "Leko, P."]
[ECO "C89"]
[Result "0-1"]

1. e4 e5 2. Nf3 Nc6 3. Bb5 a6 4. Ba4 Nf6 5. O-O Be7 6. Re1 b5 7. Bb3 O-O 8. c3 d5 9. exd5 Nxd5 10. Nxe5 Nxe5 11. Rxe5 c6 12. d4 Bd6 13. Re1 Qh4 14. g3 Qh3 15. Re4 g5 {Eroeffnungstheorie: Kompensation fuer Mehrbauern: Schwarz hat spiel am Koenigsfluegel und beherrscht die weissen Felder. g5 verhindert Th4.} 16. Qf1 {selten gespielt} Qh5 17. Nd2 Bf5 18. f3 $5 {Kramnik bietet Qualitaetsopfer an, Leko lehnt ab:} Nf6 $1 (18... Bxe4 $2 19. fxe4 Ne3 20. Qf3 $1 $16 {und weiter} Ng4 21. Nf1 $16) 19. Re1 Rae8 {Se4!? um schwarzen Druck abzuschwaechen} 20. Rxe8 Rxe8 21. a4 (21. Ne4 Nxe4 22. fxe4 Rxe4 23. Bd2 {eine Variante die zum Ausgleich führt, aber Kramniks-Plaene sind andere.}) 21... Qg6 $1 22. axb5 $2 {Von Kramnik vorbereitet, schnell gespielt, um den Druck auf Leko (20 Min auf Uhr) zu erhoehen} Bd3 $1 23. Qf2 Re2 24. Qxe2 (24. bxa6 Rxf2 25. Kxf2 Qh5 26. Kg1 Bxg3 27. hxg3 Qh3 28. a7 Qxg3+ 29. Kh1 Kg7 30. a8=Q {schöne Variante fuer Schwarz, der auf Gewinn spielen kann:} g4 $1 31. Qb7 Qe1+ 32. Kg2 gxf3+ 33. Nxf3 Qf1+ 34. Kg3 Nh5+ 35. Kh4 Qh1+ 36. Kg4 Qg2+ 37. Kxh5 Qh3+ 38. Nh4 Be2+ 39. Kg5 Qg4+) 24... Bxe2 25. bxa6 Qd3 $1 $18 {Leko Restzeit 7:48 Min, jetzt war aber klar, dass Kramniks Vorbereitung nicht vollständig war}
26. Kf2 (26. a7 {ist wegen} Qe3+ 27. Kg2 Bxf3+ $3 28. Nxf3 Qe2+ 29. Kg1 Ng4 $3 {nicht möglich, Weiss verliert durch Matt:} 30. a8=Q+ Kg7 31. Qxc6 (31. Qg8+ $5 {Matt in 7} Kxg8 32. Bxf7+ $5 Kg7 $1 33. Be3 Qxe3+ 34. Kg2 Qf2+ 35. Kh3 Ne3 36. Ne1 Qf5+ 37. g4 Qxg4#) 31... Qf2+ 32. Kh1 Qf1+ 33. Ng1 Nf2+) (26. Ne4 Nxe4 27. fxe4 Qf3 28. Bxg5 Bxg3 $1 $19) 26... Bxf3 $1 27. Nxf3 (27. a7 Qe2+ 28. Kg1 Qg2+) 27... Ne4+ 28. Ke1 (28. Kg2 Qe2+ $19) 28... Nxc3 $1 {dxc3 Qxc3+} 29. Kf2 {Qxa1 a7} h6 $1 30. h4 g4 {Kramnik gratulierte: brillant gespiel, wenn schon verlieren, dann so!} 0-1
"

beantworten   

Tommy6
04.04.05, 22:15 Uhr
(Beitraege: 10)
betreff: Hallo :-)

"Hallo,
bin seit gestern zu Euch gestoßen und möchte mich für die freundliche Aufnahme bedanken.
Bei 2-3 Fragen hatte ich im Chat gleich eine Antwort bekommen, wenn man hier neu ist doch manches am Beginn ein wenig verwirrend.
Ich freue mich auf spannende Partien.

Gruß Thomas"

beantworten   

bane

01.04.05, 11:40 Uhr
(Beitraege: 139)
betreff: Bilanz

"Es wäre schön wenn es hier auch noch einen Link
gäbe der die Bilanzen aufzeigt die man gegen
einzelne Spieler hat.
Das würde die "Scrollerei"ersparen,und wäre ein
interessanter Ansichtspunkt.Vieleicht ist sowas
der Technik hier möglich einzurichten!"

beantworten   

 Matthias
Club: AC

14.04.05, 20:17 Uhr
(Beitraege: 329)

Kommentar zum Artikel
Bilanz von bane
betreff: Re: Bilanz

"Hallo bane,

findet sich jetzt unter "Partie suchen". Einfach ein Häkchen setzen neben "Gewinnbilanz s/w anzeigen." und natürlich die gewünschten Spielernamen eingeben.
Viel Spaß damit!

Viele Grüße,
Matthias"

beantworten   

 bane

14.04.05, 20:37 Uhr
(Beitraege: 139)

Kommentar zum Kommentar
Re: Bilanz von Matthias
betreff: Re: Re: Bilanz

"Hallo Matthias,
wirklich eine tolle Sache,nur das es irgendwie nicht funktioniert.Ich gebe die Spielernamen ein,
klicke s/w..ggf.den Zeitraum,und die Maschine
findet nichts.Was mache ich falsch?

Gruß

Bane"

beantworten   

Blondie@
30.03.05, 17:12 Uhr
(Beitraege: 2)
betreff: Fairness die Dritte

"Wie kann es sein, dass unter den Top 5 4 anonyme Spieler auftauchen ? Wer so gut ist braucht sich nicht zu verstecken.

Wie kann es sein das ein dragonwolve hier 2000 Punkte hat, laut www.schachbund.de aber nur auf 1400 im Nahschach kommt ?

Seltsam, oder ?

Nichts gegen PC-SPieler (wenn Sie es denn nötig haben) Ihr verarscht nicht nur die ehrlichen Spieler sonder auch euch selber. Oder braucht Ihr dass, um vor Freunden anzugeben, wie geil Ihr doch seit ?"

beantworten   

 Jonas84
30.03.05, 18:00 Uhr
(Beitraege: 14)

Kommentar zum Artikel
Fairness die Dritte von Blondie@
betreff: Re: Fairness die Dritte

"Ich spiele auf einigen Schachservern und das seit Jahren. Im Onlineschach wird es das genannte Problem immer geben.Ich nehme das einfach nicht so ernst mit der Elo-Bewertung.Ich glaube Nahschach ist die einzige Möglichkeit dem aus den Wege zu gehen oder man lernt mit der Zeit Schachfreunde kennen ,wo man weis, daß sie ohne Hilfsmittel spielen."

beantworten   

 kalle
Club: AE

30.03.05, 20:38 Uhr
(Beitraege: 90)

Kommentar zum Kommentar
Re: Fairness die Dritte von Jonas84
betreff: Versteckte Computerspieler

"Die Diskussion hatten wir ja schon.
Das letzte Mal (soweit ich mich erinnere) hab ich versucht, beiden Seiten gerecht zu weden, und an Ehrlichkeit und beiderseitige Toleranz appelliert. Mehr kann man nicht tun.

Daher schließe ich mich Jonas an, nehme die Leute wie sie kommen, wenn ich denn muß. Sehr guten Leuten (egal, ob mit oder ohne Programm) gehe ich gelegentlich aus dem Wege, wenn man mal von Larlindes Katalanisch-Turner absieht (da hab ich vielleicht Dresche bekommen!). Ich spiele gern gegen welche, wo ich eine Chancen UND Schwierigkeiten sehe. Zoltan, der diese Diskussion eröffnet hat, ist mir da (ich könnt noch etliche Beispiele anbringen) ein prima Gegner. Zugegeben, ich hab auch schon leichte Gegner gesucht, um meine myELOs zu heilen. (Das Fleisch ist schwach - Asche auf mein Haupt.)

An alle, die sich über Computerspieler aufregen: Damit müßt ihr beim Fernschach leben, ihr seid nicht die einzigen mit Daseinsberechtigung.

An alle, deren freihändige Fähigkeiten nicht zu überragend sind und die mal heimlich ein paar Züge mit Unterstützung machen und mal ein paar ohne: Das merkt man recht deutlich! Ohne hier Namen zu nennen, denn dann müßte ich die Last handfester Beweise tragen. Das ist aber viel schwerer als bloß so ein Gefühl dafür zu haben, außerdem will ich gar keine Zwietracht säen.

An überhaupt alle: das Wichtigste ist, ehrlich zu sein. Versteht bitte auch die "Gewichtheber", die nicht gegen Leute mit Flaschenzug oder Motorwinde antreten wollen! Leute, die nicht mit einem Formel1-Boliden um die Wette rennen wollen.
Schach lebt vor allem von den groben und feinen Fehlern. Viele haben beruflich oder aus anderen Gründen keine Chance, Nahschach zu spielen. Die suchen den engine-losen Gegner beim Fernschach, nicht den Kampf mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln. Heimliche, seid nicht unfair zu diesen Leuten, seid EHRLICH!

Und wenn ich einmal groß bin, hol ich mir den Larlinde trotzdem!! ;-) Bis dahin erst mal

Gruß vom kalle."

beantworten   

 bane

06.04.05, 00:58 Uhr
(Beitraege: 139)

Kommentar zum Kommentar
Versteckte Computerspieler von kalle
betreff: Re: Versteckte Computerspieler

"Also mir ist es langsam egal wieviel Diskussionen
es mittlerweile im Bezug Computerspieler gab,ich
erwische Sie immerwieder.Es gibt nun schon etliche
Partien die Ich verloren habe,dennoch wichtig ist:
Wie und Warum habe ich verloren?Ich bin nicht der
Karpov des Myschach,aber auch nicht der Otto,und
wenn ich dubiose Spiele nachspiele bei denen ich
den Verdacht habe es könnte Manipuliert sein,
dann bestätigt sich dieser Verdacht sehr oft.
Menschen machen Fehler,Computer jedoch nicht.
Wenn ihr schon unsauber spielt,dann baut doch
wenigstens ein paar "Mistakes"ein,damit ihr nicht
so auffallt!"

beantworten   

 bane

30.03.05, 23:03 Uhr
(Beitraege: 139)

Kommentar zum Kommentar
Re: Fairness die Dritte von Jonas84
betreff: Re: Re: Fairness die Dritte

"Jonas hat den Punkt genau getroffen!
Ich bin erst 2 Monate dabei,und habe schon meine
Schachfreunde gefunden bei denen ich weiss das
ohne Hilfe gespielt wird.Ich schaue nicht mehr auf
die ELO Wertung,und habe lieber den Spass den Ich
hier brauche und auch finde."

beantworten   

 Andylein1989
Club: AE

31.03.05, 19:08 Uhr
(Beitraege: 158)

Kommentar zum Kommentar
Re: Re: Fairness die Dritte von bane
betreff: Re: Re: Re: Fairness die Dritte

"ja man kann es ihnene net verbieten aber zugeben sollten sie es wenigstens!!!!!!!!!! naja i hoffe das diese diskussion etwas tut bei solchen..."

beantworten   

 karpov

31.03.05, 23:25 Uhr
(Beitraege: 62)

Kommentar zum Artikel
Fairness die Dritte von Blondie@
betreff: Re: Fairness die Dritte

"Internet = Anonym !

Deswegen bin ich auch für das Treffen in der realen Welt, welches GIM vorgeschlagen hat... dort können wir gerne mal ein paar Partien spielen !

Verstecken ? Nein, bin aber nicht scharf drauf, mich zu zeigen ... nenne mir einen Grund, weswegen ich hier nicht anonym spielen sollte ! Und die Leute, die Wissen möchten, wer ich bin, wissen es auch !

Blondie@ ... noch nicht mal angemeldet als Mitglied und meinen, hier gleich rumzustänkern ... vielleicht ist dies auch der Grund dafür, warum ich hier anonym bin ... überleg Dir das mal gut !

In auf Diene Antwort Spannend wartend,

S.

"

beantworten   

 Seneca
Club: DW
01.04.05, 22:10 Uhr
(Beitraege: 130)

Kommentar zum Artikel
Fairness die Dritte von Blondie@
betreff: Re: Fairness die Dritte

"Ja es gibt schon merkwürdige Sachen auf der Welt. Ich habe nix gegen PC´s sonst könnten wir hier ja nicht spielen, aber die Einsatzmöglichkeiten dieser Dinger sind halt grenzenlos. Wie Kalle schon sagt bleibt ehrlich dann ist auch der PC Einsatz in Ordnung. Wem es nicht gefällt der spielt halt nicht gegen solche Spieler und braucht sich dann nicht ärgern.

Meine DWZ ist eher besser als meine myELO da ich hier mehr teste und "Just for fun" spiele das geht in echt nicht immer da ansonsten Die Teamkameraden mit reingerissen werden wenn ich mal wieder "außerhalb" der Theorie und Regel spiele.

Also lasst jedem so spielen wie er will und denkt euch über die erkannten PC-Spieler doch euren Teil und wer weis vielleicht wird der ein oder andere ja doch noch bekehrt und gibt seine Spielweise zu."

beantworten   

 Sanji
04.04.05, 16:59 Uhr
(Beitraege: 61)

Kommentar zum Kommentar
Re: Fairness die Dritte von Seneca
betreff: Re: Re: Fairness die Dritte

"Ich denk, ich schreib auch mal meine meinung:
Seneca hat ja erstmal Recht ( ;) ), meine DWZ ist für gewönlich auch höher als meine myELO, da ich das "unbedeutende" internet( myelo ist ja an sich für nix wichtig) nutze, um eröffnungen un so zu testen, un sich mal was andres anzugucken.
Was die PC-Spieler an geht, seit ihr doch, ganz erlich mal, selbst schuld. es ist kein verbrechen sich starke gegner zu suchen-mach ich ja auch gelegentlich mal. aber wenn man gegen solche nich spielen will, warum tut ihr es? nich falsch verstehn, ich mag solche leute auch nich, aber man kann doch gewünschte gegner dirkt fordern, oder bei öffentlichen forderungen, und bei turnierausschreibugen einen elo bereich vorgeben- somit könnt ihr sowas doch verhindern???
denn PC-Spieler haben für normal eine hohe elo,oder?!
un was die anonymität(schreibt man das so?) angeht, is mir das eiglich egal, hauptsache mein gegenüber weiß die figuren richtig zu setzen ;)
für alles andre gibs schach vereine, und schach foren ;)))

Gruß, Rico"

beantworten   

Zoltan

29.03.05, 13:24 Uhr
(Beitraege: 60)
betreff: Fairness im Internet-Schach. Ein Fremdwort? (Teil 2)

"Ein anderes Thema wäre das leidige Thema der Computerspieler. Ich möchte jetzt auch keine Grundsatzdiskussion um das Pro und Kontra der Engine-Unterstützung und deren Nützlichkeit oder Sinnlosigkeit lostreten! Mir geht es um was anderes.
Ich habe schon ein paar Mal Turniere ausgeschrieben und darum GEBETEN, dass sich nur Spieler ohne Engine-Unterstützung teilnehmen. Es gehört auch zu Fairness, dass man sich daran hält. Ich denke die meisten halten sich auch daran und das ist auch wunderbar so! NUR: Ich werde schon misstrauisch, wenn jemand mit einer Nahschach-DWZ von unter 1500 (!!) alle in Grund und Boden spielt und sich eine MyElo-Zahl von deutlich über 2000 erspielt! Mir kann das niemand erzählen, dass es ohne Computer-Unterstützung geht!

Hier besteht die Möglichkeit das anzugeben! Siehe z.B. Larlinde. Ich akzeptiere seine Spielweise, dies hat sicherlich auch Vorteile, man lernt eine Menge etc. Er gibt das aber auch an!

Wenn ich jedoch darum bitte, dass sich nur Spieler ohne Computer-Unterstützung an einem Turnier teilnehmen, das ich auch leite, dann gehört das auch zu Fairness, dass man sich daran hält.

Ich bitte um Eure ehrliche Meinung! Ich bitte um eine FAIRE Diskussion!

Beste Grüsse,
Zoltan"

beantworten   

Zoltan
29.03.05, 13:09 Uhr
betreff: Fairness im Internet-Schach. Ein Fremdwort? (Teil 1) Die Partie wurde nach 6 Monaten gelöscht!

"Fairness ist ein schwieriges Thema. Besonders wenn es um so überaus wertvolle Dinge wie myELO-Zahlen auf einer Internetseite geht!

Nun möchte ich ein paar Dinge hier öffentlich loswerden, die mich sehr frustrieren bzw. die mir die Lust auf "Internet"-Schach stark vermindern.

Nehmen wir z.B. meine Partie gegen Baehr008. Im 60. Zug erreichen wir die selbe Stellung zum dritten Mal. Also remis. Damit kann ich gut leben, er anscheinend auch, denn er hat die dreifache Stellungswiederholung ja auch ermöglicht. Neben dem Brett erscheint auch die Meldung, dass ich die Partie MIT REMIS BEENDEN könne. Es stand nur nicht daneben wie! Ich dachte mir (fälschlicherweise) ich müsste auf Speichern drücken und dann remis reklamieren, da eine Zustimmung des Gegners nicht erforderlich ist (daher habe ich auch nicht auf Remis ANBIETEN geklickt). Leider war das eben der falsche Weg. Danach dachte ich, dass mein Gegner dann wohl die Sache löst, vielleicht weiss er das, wie es geht. Falsch gedacht! Mein Gegner machte einen anderen Zug. Ich habe daraufhin versucht alles per E-Mail zu klären und Remis angeboten. Natürlich abgelehnt! :(

Die Stellung, in der wir die dreifache Stellungswiederholung erreicht haben war wohl schon verloren für mich. Andererseits, wenn man den Partieverlauf anschaut, wird es jedem klar, dass ich zwischenzeitlich bereits deutlich besser stand, bevor ich die Partie dann doch noch vermasselt habe. Daher wäre ein Remis auch das gerechte Ergebnis. Wie dem auch sei, in so einem Fall frage ich mich ob die Leute hier das Wort Fairness verstehen. Ich wollte die Partie mit Remis beenden, ich hätte auch das Recht dazu, nur war es meiner Meinung nach nicht klar ersichtlich, wie ich das anstellen sollte.

Fortsetzung folgt...

"

beantworten   

 Matthias
Club: AC

29.03.05, 13:18 Uhr
(Beitraege: 329)

Kommentar zum Artikel
Fairness im Internet-Schach. Ein Fremdwort? (Teil 1) von Zoltan
betreff: Re: Fairness im Internet-Schach. Ein Fremdwort? (Teil 1)Die Partie wurde nach 6 Monaten gelöscht!

"Hallo Zoltan,

ich glaube ich muss mich da auch ein wenig für entschuldigen, da die Funktion nicht näher erläutert wird. Ich werde das nachholen indem ich das Regelwerk an geeigneter Stelle entsprechend um einige Erläuterungen bzgl. der Bedienung ergänzen werde.
Da es sich um ein Missverständnis bzgl. der Bedienung gehandelt hat wäre ein Remis zur Beendigung der Partie meiner Ansicht nach eine faire Lösung.

Viele Grüße,
Matthias
"

beantworten   

 Baehr008

29.03.05, 14:24 Uhr
(Beitraege: 60)

Kommentar zum Kommentar
Re: Fairness im Internet-Schach. Ein Fremdwort? (Teil 1) von Matthias
betreff: Re: Re: Fairness im Internet-Schach. Ein Fremdwort? (Teil 1)Die Partie wurde nach 6 Monaten gelöscht!

"wenn eine chance durch unwissen verpaßt wurde ist es schade denn dies wäre eine rettung ins remis.
und kein wirkliches remis.um den streit zu beenden
gebe ich nach,und bin mit remis einverstanden.bei einer zugesagten revanche!basilius"

beantworten   

Zur Zeit sind 5 Schachspieler online und 1 im Chat! Laufende Partien: 273, Forderungen: 5, Halbzüge: 6.683.895
Copyright 2003-2019 Karkowski & Schulz - Alle Rechte vorbehalten - Datenschutzerklärung