Seiten [1] 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 (10 Artikel pro Seite)
Artikel lesen  Neuen Artikel schreiben  Themenübersicht  zurück
Suche nach: Autor  Betreff  Text  RSS-Feed abonnieren

Schachking
16.08.10, 13:40 Uhr
(Beitraege: 93)
betreff: Langsam ziehen

"Mich würde folgendes interessieren.Wenn ich bei einer Partie auf der Verliererstrasse bin u deshalb extrem langsam ziehe ( ein zug pro tag ) um länger meine Elopunkte behalten zu können oder den ersten Platz bei einem Tunier nicht so schnell abgeben zu müssen,gilt das dann als unhöflich oder unsportlich ? Meiner Meinung nach bin ich ja nicht verpflichtet dem Gegner durch schnelles ziehen zum schnellen Sieg zu verhelfen.Dafür gibt es eine vorgegebene Bedenkzeit. Hab manchmal ein schlechtes Gewissen deswegen aber ich muss doch nicht so ziehen wie es meinem Gegner gefallen würde oder ??? Gruss H.Martin"

beantworten   

 Pater64@
16.08.10, 15:15 Uhr
(Beitraege: 10)

Kommentar zum Artikel
Langsam ziehen von Schachking
betreff: Re: Langsam ziehen

"Die Hoffnung stirbt zuletzt mein Tipp ignorieren noch langsamer Spielen und nächste Partie anfangen"

beantworten   

 Schachking
16.08.10, 15:25 Uhr
(Beitraege: 93)

Kommentar zum Kommentar
Re: Langsam ziehen von Pater64@
betreff: Re: Re: Langsam ziehen

"Endlich mal ne richtige Antwort.Dafür wirst heiliggesprochen Pater"

beantworten   

 haggard

16.08.10, 15:39 Uhr
(Beitraege: 47)

Kommentar zum Artikel
Langsam ziehen von Schachking
betreff: Re: Langsam ziehen

"Unsportlich ist es lediglich, wenn Du die Bedenkzeit runterlaufen läßt und absichtlich auf Zeit verlierst. Ob es unhöflich ist, darum läßt sich streiten, immerhin machst Du ja noch pro Tag einen Zug. Es gibt auch Gegner, die in absolut verlorener Stellung, aber mit noch 80 Tage Bedenkzeit, einen Zug pro Woche(!) - wenn mann Glück hat - machen. Da fängt es dann langsam an, unhöflich zu werdem, ist aber immer noch regelkonform."

beantworten   

 ClaudiaN
16.08.10, 16:44 Uhr
(Beitraege: 47)

Kommentar zum Artikel
Langsam ziehen von Schachking
betreff: Re: Langsam ziehen

"Hier wurde die BZ vom Gegner ausgeschöpft "

beantworten   

 bane

16.08.10, 21:13 Uhr
(Beitraege: 139)

Kommentar zum Kommentar
Re: Langsam ziehen von ClaudiaN
betreff: Re: Re: Langsam ziehen

"Wenn man ganz klar weiss das man auf der Verliererstraße ist, dann sollte die Partie aufgegeben werden,
denn schliesslich wird durch das hinausgezögerte Spiel natürlich auch der Platz für ein neues Spiel blockiert.
Es ist durchaus legitim die Zeit auszureizen..
aber da wären wir dann wieder beim Thema "Fairness"...es wurde doch vor kurzem etwas dazu gepostet!"

beantworten   

 Schachking
16.08.10, 22:11 Uhr
(Beitraege: 93)

Kommentar zum Kommentar
Re: Re: Langsam ziehen von bane
betreff: Re: Re: Re: Langsam ziehen

"Fairness ist ok Bane. Aber man solls nicht übertreiben. Und der andere ist schliesslich mein Gegner den es zwar nicht zu vernichten gilt aber auszuschalten u zu zermürben.Er könnte ja vor lauter Ärger den entscheidenden Fehler machen. Aber geb Dir recht.Ohne etwas Fairness gehts nicht.Danke euch"

beantworten   

 freizeitspieler
17.08.10, 08:57 Uhr
(Beitraege: 6)

Kommentar zum Kommentar
Re: Re: Re: Langsam ziehen von Schachking
betreff: Re: Re: Re: Re: Langsam ziehen

"Hallo Schachking, erinnerst Du Dich: Vor einiger Zeit schriebst Du einen Beitrag: "Gegner verschwunden" oder so. Da schriebst Du, Du würdest gern häufiger ziehen, aber die Gegner lassen ich Zeit.
Jede Münze hat zwei Seiten...
Generell sehe ich es so, dass der Inhalt Deiner jetzigen Anfrage aber nicht ehrenrührig ist."

beantworten   

 Schachking
17.08.10, 10:59 Uhr
(Beitraege: 93)

Kommentar zum Kommentar
Re: Re: Re: Re: Langsam ziehen von freizeitspieler
betreff: Re: Re: Re: Re: Re: Langsam ziehen

"Stimmt freizeitspieler. Ich gebe offen u ehrlich zu dass ich manchmal etwas langsamer ziehe wenn ich merke dass ich verliere.Aber bei mir bedeutet langsam immer noch schnell.Im allgemeinen dauert bei mir ein spiel höchstens 2 Tage wenn der Gegner mitzieht.Ich spiele momentan ein Turnier u ich seh gegen Greenhorn schlecht aus.Ich will meine Niederlage etwas hinauszögern um nicht weiter zurückzufallen in der Liste.Ich denke halt wenn einer tagelang nicht zieht ist das nicht ok."

beantworten   

 Greenhorn

17.08.10, 17:34 Uhr
(Beitraege: 84)

Kommentar zum Kommentar
Re: Re: Re: Re: Re: Langsam ziehen von Schachking
betreff: Re: Re: Re: Re: Re: Re: Langsam ziehen

"Hallo Schachking, im Allgemeinen beteilige ich mich ja nicht am Forum, aber da du schon mal unsere Partien im Forum erwähnst.....
Du hättest mich ja mal direkt fragen können, was ich davon halte. Ich dachte mir auch schon, dass du unsere Partien meinst. Von mir aus kannst Dir ruhig Zeit lassen mit deinen Zügen (langsam ziehen geht ja nicht am PC) ich warte auf Dich. Gruss M."

beantworten   

 Pater64@
17.08.10, 19:53 Uhr
(Beitraege: 10)

Kommentar zum Kommentar
Re: Re: Re: Re: Re: Re: Langsam ziehen von Greenhorn
betreff: Re: Re: Re: Re: Re: Re: Re: Langsam ziehen

"Kindergarten 2 teil wegen Punkte..........."

beantworten   

Laufende Partien: 212, Forderungen: 0, Halbzüge: 6.708.700
Copyright 2003-2019 Karkowski & Schulz - Alle Rechte vorbehalten - Datenschutzerklärung