Seiten [1] 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 (10 Artikel pro Seite)
Artikel lesen  Neuen Artikel schreiben  Themenübersicht  zurück
Suche nach: Autor  Betreff  Text  RSS-Feed abonnieren

Steppenwolf

29.07.08, 20:46 Uhr
(Beitraege: 47)
zum Artikel Matt setzen oder aufgeben? von Hobbykegler
betreff: Re: Matt setzen oder aufgeben?

"Moin Hans Herbert,

wenn wir gegeneinander spielen, können wir ruhig mal schauen, ob der Andere das Mattsetzen beherrscht, das ist bei uns beiden nähmlich nicht unbedingt vorauszusetzen ;-)
wie man unschwer an unseren myElo Zahlen und unserem Platz in der Rangliste sehen kann.
Aber mal im Ernst: Wenn ich gegen stärkere Spieler auf Verlust stehe, warum soll ich mich länger quälen als nötig ? Da ist zu unterstellen, dass der Gegener das Mattsetzen beherrscht !
Eigentlich bedeutet das Nichtaufgeben in hoffnungsloser Stellung, dass man dem Gegner nicht zutraut, die gewonnene Partie nach Hause zu bringen. Oder andere Variante: Man hasst den Gegner abgrundtief und will ihm seine Zeit stehlen und seine Nerven runterschrubben ;-)
Wieder ernsthaft: Keiner hat ein Recht darauf, dass der Gegner aufgibt. Wenn man erkannt hat, dass der Gegner das Können hat, ist es ein Zeichen von Respekt, aufzugeben. Aus der Sicht des stärkeren Spielers: Wenn er nicht in der Lage ist, die Mattsetzung auszuführen, hat er es auch nicht verdient, dass man aufgibt.
Sind nun alle Klarheiten beseitigt ?
Gruß Volker"

beantworten   

 Hobbykegler
Club: DW

30.07.08, 19:25 Uhr
(Beitraege: 234)

Kommentar zum Kommentar
Re: Matt setzen oder aufgeben? von Steppenwolf
betreff: Re: Re: Matt setzen oder aufgeben?

"Moin,

wenn ich jetzt mal so alle bisherigen Antworten zusammenfasse, ist es also tatsächlich so, daß man in auswegloser Situation der Höflichkeit wegen aufgibt.

Da ich ja durchaus lernfähig sein möchte, werde ich das in Zukunft dann auch beachten :-)

Gruß vom Hobbykegler
Hans-Herbert
"

beantworten   

Zur Zeit sind 5 Schachspieler online und 1 im Chat! Laufende Partien: 263, Forderungen: 2, Halbzüge: 6.670.993
Copyright 2003-2019 Karkowski & Schulz - Alle Rechte vorbehalten - Datenschutzerklärung