Seiten [1] 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 (10 Artikel pro Seite)
Artikel lesen  Neuen Artikel schreiben  Themenübersicht  zurück
Suche nach: Autor  Betreff  Text  RSS-Feed abonnieren

kari6katz

01.11.11, 15:22 Uhr
(Beitraege: 40)
zum Artikel Eventualzüge von Zwilling
betreff: Re: Eventualzüge

"...Eventualuzüge haben in einer Schachpartie nichts verloren!
auch ich ärgere mich über das ziehen müssen und drücke dann falsch.
ENTFERNEN DIESER FUNKTION

LG Werner"

beantworten   

 Zwilling
01.11.11, 15:51 Uhr
(Beitraege: 47)

Kommentar zum Kommentar
Re: Eventualzüge von kari6katz
betreff: Re: Re: Eventualzüge

"Da hast du recht.Eventualzüge waren sinnvoll,als man die Züge noch per Brief übermitteln musste.Aber nicht in Zeiten,wo das mit Lichtgeschwindigkeit geht.Die Eventualzugfunktion hier hat aber einen Vorteil.Sie ersetzt das Analysebrett,welches hier nicht vorhanden ist.Mein Vorschlag wäre,die unnötige Eventualzugfunktion zu entfernen u dafür ein, zu jeder Partie zuschaltbares Analysebrett,einzubauen,was natürlich möglich wäre.Komplizierter als die Eventualzugfunktion ist so ein Analysebrett sicher nicht.Wundert mich etwas,dass hier so viele dagegen sind.Würde doch das spielen total erleichtern.Kann man von der andern Funktion nicht behaupten,zumal sie bei mir jetzt nicht mehr funktioniert."

beantworten   

 Haki
01.11.11, 16:48 Uhr
(Beitraege: 79)

Kommentar zum Kommentar
Re: Eventualzüge von kari6katz
betreff: Re: Re: Eventualzüge

""Eventualzüge haben in einer Schachpartie nichts Verloren!"
Wo gibt es denn sowas? Wir spielen hier kein Schach, sondern Fernschach. Und das ist nunmal ein gewaltiger Unterschied. Zum Fernschach gehören Eventualzüge. Ob man welche angibt ist Geschmacksache. Ich gebe z.B. keine an. Und wenn ich Eventualzüge erhalte, kann ich sie ganz unkompliziert annehmen, oder ablehnen. Dies gilt für alle Spieler!"

beantworten   

 bjeu
01.11.11, 21:42 Uhr
(Beitraege: 213)

Kommentar zum Kommentar
Re: Re: Eventualzüge von Haki
betreff: Re: Re: Re: Eventualzüge

"...Eventualzüge ??
Ich ziehe, und "suggeriere" dem Gegenspieler gleichzeitig seinen nächsten Zug;
... und meinen, und seinen, etc.
(empfinde ich, als anmaßend, unhöflich.)

Im Zeitalter der Postkutschen war es vll. mal hilfreich.

"

beantworten   

 bane

01.11.11, 22:35 Uhr
(Beitraege: 139)

Kommentar zum Kommentar
Re: Re: Re: Eventualzüge von bjeu
betreff: Re: Re: Re: Re: Eventualzüge

"Eigentlich nur dann sinnvoll wenn der Gegner keinen anderen Zug zur Verfügung hat!"

beantworten   

 bjeu
02.11.11, 17:21 Uhr
(Beitraege: 213)

Kommentar zum Kommentar
Re: Re: Re: Re: Eventualzüge von bane
betreff: Re: Re: Re: Re: Re: Eventualzüge

"GENAU.
Danke, bane."

beantworten   

 Duschgel

01.11.11, 22:37 Uhr
(Beitraege: 80)

Kommentar zum Kommentar
Re: Re: Re: Eventualzüge von bjeu
betreff: Re: Re: Re: Re: Eventualzüge

"meiner Meinung nach ist das weder ein moralisches noch ein technisches Problem.

Eine vorhandene Funktion zu nutzen, sollte nichts mit Unhöflichkeit zu tun haben. Zugegeben sinnvoll ist sie eigentlich nur bei erzwungenen Zugfolgen.
Falls nicht erzwungen, hat derjenige, der die Zugfolge vorgibt, eher einen Nachteil, da er mir ja schon mehr über seine Absichten verrät als er müsste.

technisch: einfach ablehnen, und zwar in der Stellung, bevor der unerwünschte Eventualzug kommt, auf ziehen drücken.

"

beantworten   

Zur Zeit sind 8 Schachspieler online und 2 im Chat! Laufende Partien: 279, Forderungen: 1, Halbzüge: 6.695.785
Copyright 2003-2019 Karkowski & Schulz - Alle Rechte vorbehalten - Datenschutzerklärung