Seiten [1] 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 (10 Artikel pro Seite)
Artikel lesen  Neuen Artikel schreiben  Themenübersicht  zurück
Suche nach: Autor  Betreff  Text  RSS-Feed abonnieren

reisinger
Club: AE

25.07.12, 07:57 Uhr
(Beitraege: 122)
betreff: Scherzkeks(in)

"Da meldet sich am 20.6.2012 eine Larissa bei myschach an und organisiert gleich mal 2 Turniere, "Einheit in Vielfalt" und "Sommerturnier 2012". So weit so gut, sie spielt selber mit und ich selber im Sommerturnier 2012 ebenfalls. Ich verliere gegen sie (was ja nicht wirklich selten vorkommt), bemerke aber irgendwann, dass sie alle andern Partien des Turnieres verloren hat. Ich schaue mir erst eine und dann alle andern Partien an und stelle fest, dass die "Dame" alle Partien aufgegeben hat (ausser der meinen natürlich...), ohne das jeweils auch nur 1 Figur geschlagen worden wäre. Da Larissa seit dem 27. Juni 2012 nicht mehr online war, dürfte es das gewesen sein.
Es ist mir klar, dass ein solches Gabahren nicht verhindert werden kann und ich nehme an und hoffe es, dass ich das überleben werde - aber ich musste diesen Kommentar einfach loswerden.
Den wirklich aktiven Spielern wünsche ich noch einen schönen Sommer und freue mich auf künftige spannende Partien.
Stefan aus der Schweiz "

beantworten   

 Svetlana
25.07.12, 09:22 Uhr
(Beitraege: 21)

Kommentar zum Artikel
Scherzkeks(in) von reisinger
betreff: Re: Scherzkeks(in)

"Ich habe bei einer Einzelpartie Remis gegen Larissa gespielt. Damit wären es 2 gespielte Partien. Es ist doch viel besser und sportlicher, wenn jemand seine Partien aufgibt, als seine Gegner mit Bedenkzeitüberschreitung nervt. Daher sehe ich es nicht als Gebahren, sondern als persönliche Entscheidung an und das respektiere ich. Wobei es mir egal ist, wann und wie jemand aufhört zu spielen - Hauptsache derjenige/diejenige blockiert nicht mein Partienkontigent, gibt auf und geht. "

beantworten   

 reisinger
Club: AE

25.07.12, 11:31 Uhr
(Beitraege: 122)

Kommentar zum Kommentar
Re: Scherzkeks(in) von Svetlana
betreff: Scherzkeks(in)

"Na ja, wenn Du es als sportlich bezeichnest, wenn sie in einem Turnier ein Spiel gewinnt und alle andern völlig unnötig aufgibt und so das ganze Turnier verzerrt, dann bin wohl doch ich mit meiner Meinung fehl am Platz - aber wie bereits vorgängig festgehalten: ich werde das wohl überleben.
Stefan"

beantworten   

 Svetlana
25.07.12, 12:03 Uhr
(Beitraege: 21)

Kommentar zum Kommentar
Scherzkeks(in) von reisinger
betreff: Re: Scherzkeks(in)

"Das Turnier ist verzerrt, da gebe ich dir Recht. Man nimmt dir damit eine eventuelle Turniersiegchance. Aber was willst du machen? Man kann niemanden zum spielen zwingen. Ich kenne einen Schachserver, der solches Verhalten sofort sanktioniert und eine Spielsperre von 3 Monaten verhängt und bei Wiederholung für immer sperrt. Halte ich aber auch für fragwürdig und man könnte darüber diskutieren. Wenn jemand aufhört und seine Partien aufgibt, der will ja sowieso nicht weiter spielen und demjenigen ist auch eine Spielsperre egal. Meine Aussage auf Sportlichkeit habe ich auf Bedenkzeitüberschreitung bezogen und jede Bedenkzeitüberschreitung ohne nachvollziehbaren wichtigen Grund ist unsportlich. Wenn du z.B. selbst eine Partie in einem Turnier gewonnen hast und dann aus persönlichen Gründen nicht mehr spielen willst und die restlichen Turnierpartien aufgibst, ist das sportlich, aber wenn es dir egal ist, dann spielst du auch nicht mehr, aber deine Gegner dürfen auf die Bedenkzeitüberschreitung warten und das ist unsportlich. Man kann es drehen und wenden wie man will. Pech für den Turnierspieler den es betrifft, Glück für die anderen. Vielleicht schaffst du trotzdem noch ein gutes Turnierergebnis."

beantworten   

 Grubengeist
Club: DW

08.09.12, 19:36 Uhr
(Beitraege: 72)

Kommentar zum Kommentar
Re: Scherzkeks(in) von Svetlana
betreff: Re: Re: Scherzkeks(in)

"das hat nichts mit Glück oder Pech zu tun - in normalen Turnieren werden solche Partien "genullt" und aus der Wertung genommen."

beantworten   

 Svetlana
08.09.12, 19:47 Uhr
(Beitraege: 21)

Kommentar zum Kommentar
Re: Re: Scherzkeks(in) von Grubengeist
betreff: Re: Re: Re: Scherzkeks(in)

"Hier werden aber automatisierte Serverturniere gespielt und hier gibt es keine Wertung 0:0. Also bleibt nur Pech oder Glück, wenn man in so eine Situation kommt. Der Admin greift nicht manuell ins Ergebnis ein, denn nur der könnte 0:0 geben. Ansonsten hast du nastürlich Recht, was aber nicht für mySchach-Spieler zählt."

beantworten   

 ClaudiaN
25.07.12, 12:58 Uhr
(Beitraege: 47)

Kommentar zum Kommentar
Scherzkeks(in) von reisinger
betreff: Re: Scherzkeks(in)

"Ein Protest gegen das Turnierergebnis ist ausgeschlossen, weil auf jedem Schachserver naturgemäß abweichende FIDE Regeln bzw. besondere Regeln gelten. Es gelten die jeweiligen aktuellen Schachserverregeln, die mit der Vollmitgliedschaft anerkannt werden. Es gibt hier keine Schachregel für stillschweigenden Rücktritt oder ähnlichen, was am Ende auch nichts nützen würde.

Svetlana hat alles aus Spielersicht gesagt und gut beschrieben. Dem ist nichts hinzuzufügen.

Stefan, wie Du schon selber geschrieben hast, Du wirst es überleben und man kennt Dich als fairen und sportlichen Spieler, der es wegstecken kann."

beantworten   

 reisinger
Club: AE

25.07.12, 14:53 Uhr
(Beitraege: 122)

Kommentar zum Kommentar
Re: Scherzkeks(in) von ClaudiaN
betreff: Scherzkeks(in)

"Mir ist wirklich nicht klar, warum Ihr nicht zugestehen könnte, dass das Verhalten von Larissa Scheisse war. Das könnt Ihr nun wirklich nicht so drehen, dass Ihr mit Bedenkzeitüberschreitung kommt, da vergleicht Ihr Äpfel und Birnen miteinander. Ihr müsst doch zugeben, dass das Verhalten nicht als sportlich bezeichnet werden kann, wie Svetlana das meint. Und mit FIDE-Regeln müsst Ihr mir schon gar nicht kommen, mich als mittelmässig bis lausigen Spieler geht das irgendwo vorbei. Wenn Ihr meinen Grundkommentar genau anschaut dann seht Ihr auch, dass ich das Resultat gar nicht ändern will, aber mich nervt erstens das Verhalt von Larissa und zweitens die Tatsache, dass Ihr das noch als sportlich bezeichnet.
Gruss - Stefan"

beantworten   

 MathiasNowak
25.07.12, 15:36 Uhr
(Beitraege: 19)

Kommentar zum Kommentar
Scherzkeks(in) von reisinger
betreff: Re: Scherzkeks(in)

"Den oben geschriebenen Kommentaren von Svetlana und Claudia ist nicht zu entnehmen, dass sie das Verhalten von dieser Larissa als sportlich bezeichnen und schon gar nicht, dass sie es in Ordnung finden. Die Erklärungen dazu sind aber logisch und finden auch meine Zustimmung. Du kannst nichts am Verhalten anderer Spieler ändern und jeder ist froh, wenn er nicht wegen BZÜ auf das Partieende warten muss. Es nerven nicht die richtigen Kommentare von Svetlana und Claudia, sondern einzig alleine das Verhalten von der Larissa. Sie ist ja weg und wahrscheinlich kein Verlust für mySchach.

Es kann wieder Schach gespielt werden und das möglichst ohne Vorfälle. ~ Mathias ~"

beantworten   

 reisinger
Club: AE

25.07.12, 16:56 Uhr
(Beitraege: 122)

Kommentar zum Kommentar
Re: Scherzkeks(in) von MathiasNowak
betreff: Sportlich und sportlicher.....

"Sehe ich das richtig, das die Bezeichnung "sportlicher", die Svetlana in ihrem ersten Kommentar geschrieben hat, nichts mit sportlich zu tun hat.... Da hätte ich in der Schule halt doch besser aufpassen sollen, mein Vater hat es ja immer wieder gesagt!
Ich komme mir vor, wie wenn einer dem anderen die Faust ins Gesicht schlägt und ich ihm dazu sage, er solle doch dankbar sein, dass der andere ihm nicht das Messer in den Rücken gejagt habe!
Stefan
"

beantworten   

 MathiasNowak
25.07.12, 17:14 Uhr
(Beitraege: 19)

Kommentar zum Kommentar
Sportlich und sportlicher..... von reisinger
betreff: Re: Sportlich und sportlicher.....

"Immer schön im Zusammenhang sehen und nicht einzelne Worte herausnehmen und auf die Goldwaage legen. Es sollte mittlerweile jeder begriffen haben, um was es geht und wie es gemeint war. Anscheinend ist der Frust über die Niederlage größer als vermutet. Auch ich beende diese Diskussion, weil alles geklärt ist.

Nehmen Sie die Menschen, wie sie sind, andere gibt`s nicht. (Konrad Adenauer)."

beantworten   

 Svetlana
25.07.12, 16:23 Uhr
(Beitraege: 21)

Kommentar zum Kommentar
Scherzkeks(in) von reisinger
betreff: Re: Scherzkeks(in)

"Es zählen nur Fakten und wenn jemand nicht mehr spielt und seine Partien aufgibt ist das besser als wenn er sie nicht aufgibt. Das kleinere Übel eben und das sehe ich als sportlicher an. Das Verhalten anderer Leute geht mir nichts an und das kann ich auch nicht ändern. Wenn es mich betroffen hätte, würde ich gar keinen Kommentar dazu schreiben, weil es einfach nur Pech wäre. Diskussion ist für mich beendet."

beantworten   

 Duschgel

26.07.12, 14:48 Uhr
(Beitraege: 80)

Kommentar zum Artikel
Scherzkeks(in) von reisinger
betreff: Re: Scherzkeks(in)

"ich verstehe deinen Frust und fühle mit dir, Stefan! Schade, dass wir Larissa aus Trinidad/Tobago nicht von myschach überzeugen konnten.
Wenn es dir hilft,lade ich dich zu einer Trostpartie ein ;-)"

beantworten   

Zur Zeit sind 6 Schachspieler online und 3 im Chat! Laufende Partien: 259, Forderungen: 2, Halbzüge: 6.671.194
Copyright 2003-2019 Karkowski & Schulz - Alle Rechte vorbehalten - Datenschutzerklärung